Fleur de Cerisier L'Eau von Loccitane

Fleurs de Cerisier L’Eau – Kirschblüte von Loccitane

Loccitane eröffnet mit Kirschblüte unseren Frühling

Luberon ist eine fruchtbare Region im Süden Frankreichs. Streift man durch die Landschaft, prägen Lavendel, Gemüse, Reben und Obstbäume das landschaftliche Bild der Provence. Im Frühling ziert vornehmlich die Kirschblüte die Gegend um Luberon und deshalb ist eben diese zauberhafte Blüte der Kirsche Thema vom neuen und limitierten Loccitane Frühlingsduft Fleurs de Cerisier L’Eau, ein Eau de Toilette für Frauen. Somit stellen wir nach diesem tollen Jasminduft bereits unseren zweiten Neuzugang von insgesamt 5 Parfums vor.

Fleur de Cerisier L'Eau von Loccitane

Fleur de Cerisier L’Eau von Loccitane

Fleurs de Cerisier L’Eau – Frühlingsduft in zartem Flakon

Als Eau de Toilette ist dieser Damenduft in der Duftintensität nicht ganz so stark. Perfekt, um mit diesem Kirschduft den Frühling zu empfangen. Loccitane hat für Fleurs de Cerisier L’Eau einen wunderschönen, sehr zarten Parfümflakon entworfen. Transparentes Glas, ein rotes Röhrchen, erhabene, stilisierte Kirschblüten und ein kleines rotes Schleifchen machen diesen leichten Frühlingsboten aus.

Parfümflakon von Fleurs de Cerisier L'Eau

Parfümflakon von Fleurs de Cerisier L’Eau

Durch das rostfarbene Röhrchen, mit dem das duftende Kirschwasser in den Sprühkopf transportiert wird, scheint wohl für einen leicht rosigen Farbton der transparent wirkenden Flüssigkeit verantwortlich zu sein. Das Topping selbst ist in Silber gehalten und verhält sich sehr dezent, um nicht vom wunderschönen Duftflakon abzulenken, in welchem Fleur de Cerisier L’Eau gebettet ist.

Die Parfümbox selbst ist nicht weniger zauberhaft. Zartes Rosa, weiße Blüten, eine feine Mademoiselle, die sich entzückt dem Duft der Kirschblüte hingibt.

Parfumkarton von Fleurs de Cerisier

Parfumkarton von Fleurs de Cerisier

Für welche Frau ist dieser Kirschduft?

Jeder Kirschduft, der momentan auf den Markt kommt, muss sich in irgendeiner Weise mit dem großartigen La petite Robe noire von Guerlain in Verbindung bringen lassen. Denn eben jener prägt seit 2012 die Vorstellung vieler Frauen, wie ein Kirschparfüm riecht. Frauen, die nach einem ähnlich intensiven, dunkel-aromatischen Duft mit Kirschen auf der Suche sind, werden mit dem limitierten Kirschduft Fleur de Cerisier L’Eau von L’Occitane aus 2015 nicht glücklich sein.

Frauen, die jedoch La petite Robe noire´s Duftintensität zu stark und aufdringlich empfinden, werden von Fleur de Cerisier L’Eau äußerst entzückt sein. Kirschblüte L’Eau, wie das Eau de Toilette im deutschsprachigen Raum heißt, ist definitiv ein Frühlingsduft und darf und soll sogar mit seiner Leichtigkeit durch den Tag begleiten.

Das zarte Rosa der Parfümbox lässt die Vermutung zu, dass der Loccitane Duft eher was Mädchen und junge Frauen sei. Meinem Empfinden nach steht dieses EdT auch Frauen über 25 und 30 sehr gut, weil er nicht nur jugendlich anmutende Duftstoffe enthält, sondern auch die schwarze Johannisbeere sowie Rose und Veilchen. Sie verleihen Fleur de Cerisier L’Eau eine gewisse Reife, ohne dabei die Heiterkeit und die Unbeschwertheit des Frühlingscharmes zu nehmen.

Ach ja, und da gab es auch noch Escada Cherry in the air. Nicht schlecht gemacht, aber ihm fehlen meiner Meinung nach Ecken und Kanten, die diesem ebenfalls limitierten Parfüm einen eigenständigen Charakter verleihen könnten. Fleur de Cerisier L’Eau hält diese Ecken und Kanten bereit – für mich ein wichtiges Merkmal, ob mir ein Parfüm gefällt.

Frühlingsduft Fleurs de Cerisier L'Eau von Loccitane

Frühlingsduft Fleurs de Cerisier L’Eau von Loccitane

Die Duftnoten – Frühlingsgefühle pur

Loccitane´s Fleur de Cerisier L’Eau ist weit davon entfernt, ein Gourmandparfüm zu sein. In der Kopfnote verzaubern Früchte die Nasen der Mademoiselles, aber die typischen Dessert-Noten eins Gourmands sind hier nicht charakteristisch. Wenngleich der Kirschduft fruchtig eröffnet und im Herzen Kirsche und Blumen mit ihren Duftnoten in den Frühling schicken, sind es die vor allem die Düfte der Blüten und nicht der Duft reifer, süßer und dunkel gereifter Kirschen, die das Eau de Toilette von Loccitane prägen.

Die Kopfnoten

Beim Aufsprühen von Fleur de Cerisier L’Eau eröffnet eine sehr herbe, nicht sonderlich saure und auch nicht reife Zitrone. Sie riecht nicht gelb, sie wirkt nicht grün, sondern sie verhält sich düster. Düster, streng, mit erhobenem Zeigefinger. Fast schon, wie eine dunkle und übermächtige Wolke, die noch über der Mademoiselle schwebt. Für einen Frühlingsduft, noch dazu ein Eau de Toilette, in dem man sanfte weiße Kirschblüten erwartet hätte, sehr ungewöhnlich. Bahnt sich gerade ein Gewitter, gar ein schlimmes Unwetter an? Sowas gibt es ja häufiger im Frühling.

Erst nach einigen Minuten und wiederholtem Riechen, wird klar, dass hier die schwarze Johannisbeere kräftig beteiligt ist. Sie übernimmt nach und nach immer mehr den Raum des Zitronendufts ein und verhält sich sogar eine Weile sehr penetrant und für mich unangenehm. Wo bleibt bitte die sanfte Note der Kirschblüte? Mademoiselle wollte doch einen Frühlingsduft ausführen! Und überhaupt: Diese dunklen Duftnoten passen gar nicht zu einem so hellen, klaren und sanften Duftflakon.

Die fruchtig-spritzige Note der schwarzen Johannisbeere ist es, die kleine Löcher in den tiefdunklen Wolkenschleier rupft. Siehe da. Die ersten Sonnenstrahlen schaffen es sich, einen Weg zu bahnen. Noch ganz zart, aber die hellen und strahlenden Duftnoten werden jetzt in Fleurs de Cerisier L’Eau sämtliche Frühlingsboten hervor locken.

Es dauert – für ein Eau de Toilette – recht lange, bis die leicht-fruchtige Wassermelone der schwarzen Johannisbeere ihre düsteren Aromen entführt und so alles Dunkle und Düstere in Nichts auflöst. Der Loccitane Frühlingsduft wird hell, klar, frühlingshaft.

Wieder muss ich an La petite Robe noire denken. Beides sind Kirschdüfte. Doch ganz anders. Nicht vergleichbar. Das Guerlain Parfüm ist schwer, phasenweise gar schwermütig. Fleur de Cerisier L’Eau eröffnet düster, aber ohne Schwermut. Es ist Frühling. Die Kirsche blüht. Im Frühling gibt schon mal dunkle Wolken, aber sie die Frühlingssonne lässt sie aufbrechen. Mit ihren hellen Strahlen, die dann schon bald das Wolkengrau vollkommen zur Seite geschoben haben. Nur noch die erfrischende Frühlingssonne bleibt, die ersten Schmetterlinge flattern über die Frühlingswiese und sämtliche Duftmoleküle der Frühlingsblüher liegen in der Luft.

Loccitane Parfüm

Loccitane Parfüm

Die Herznoten

Die Duftnoten im Parfümherz könnten auch die eines Eau de Parfums sein: Kirsche, Rose, Veilchen. Je nach Formulierung in einem Duft können diese Duftgeber sehr intensiv, süß und vollmundig riechen. Oder leicht, frühlingshaft – so, wie in Fleurs de Cerisier L’Eau. Nachdem die Wassermelone es geschafft hat, den Wolkenvorhang aufzulösen, sind all die schönen, süßen und strahlenden Duftnoten da, die diesen Frühlingsduft ausmachen.

Die zarte weiße Kirschblüte nimmt Rose, Kirsche, Veilchen sowie die Mademoiselle an die Hand und alle tänzeln leicht- und barfüßig über die duftende Frühlingswiese der Provence. Loccitane hat seinem Kirschblüte L’Eau eigens für diesen Frühlingstanz eine gute Brise an Duftstoffen mit auf den Weg gegeben.

Und so duftet Fleur de Cerisier weitaus intensiver, als man es für einen Frühlingsduft zunächst erwarten würde. Aber: Sind Sie schon einmal über eine Frühlingswiese gelaufen, wenn die Sonne nicht scheint? Und einmal, wenn die Frühlingssonne mit ganzer Energie über der Frühlingswiese steht? Kennen Sie den Unterschied, wie die Luft riecht? Loccitane hat für das Duftherz von Fleur de Cerisier L’Eau den kräftigen, intensiven Frühlingsduft der Kirschwiesen der Provence eingefangen und mit der Kirschblüte eine kokettierende Leichtigkeit hinzu gereicht.

Die Basisnoten

In einem Frühlingsduft ist die Basisnote meiner Meinung nach nicht ganz so bedeutsam, wenn es sich um ein Eau de Toilette handelt. Holz und Moschus läuten den Ausklang bei Fleurs de Cerisier L’Eau ein, das auch im Fond noch die charmante Leichtigkeit der Kirschblüte in sich trägt. Der Duft des EdT’s schleicht sich langsam davon. So, wie die Frühlingssonne langsam untergeht. Bis dahin hat Fleur de Cerisier L’Eau eine schöne und sehr wohltuende Entwicklung durchlaufen, die mir in diesem Frühlingsduft sehr gut gefällt.

Zauberhafter Duftflakon mit Kirschblüte von Loccitane

Zauberhafter Duftflakon mit Kirschblüte von Loccitane

Fazit zu Fleurs de Cerisier L’Eau

Ich hatte zunächst Sorge, dass mir der limitierte Frühlingsduft von Loccitane nicht gefallen könnte. Bisher habe ich noch keine Düfte des Hauses gerochen. Meine Neugier war groß, der Flakon zu entzückend, um ihn nicht zu haben. Doch sonst trage ich als Signatur Alien, Womanity und Blonde. Ganzjährig, zu jeder Tageszeit, zu jedem Anlass. Mich mit einem Frühlingsduft überraschen und überzeugen zu können, erscheint kaum möglich.

Fleur de Cerisier L’Eau hat mich trotzdem in seinen Bann gezogen. Die Eröffnung ist wirklich sehr, sehr gelungen. Für mich ist das EdT am Anfang spannend gemacht. Bis zu dem Zeitpunkt, wenn die schwarze Johannisbeere sich in der Kopfnote hinzugesellt und sich das Parfüm auf meiner Haut erst in eine sehr unschöne Richtung entwickelt. Katzenpipi, ja, an Katzenpipi muss ich denken. Das kann doch nicht sein!? Kurzum wurde jeder eingesprüht, der sich in meine Nähe begab. Auch Katzenpipi? Ja. Kurz Katzenpipi… Kein Phänomen, das sich durch die Körperchemie beim Besprühen der Haut mit dem Parfüm erklären ließe. Aber egal Es wäre bigott, sich als leidenschaftlicher Parfumo von dieser Duftnote abschrecken zu lassen. Wo Walkotze, Bibergeil, Zibet und Moschus ausgerechnet jene Duftnoten sind, die uns so sehr in Ekstase bringen können.

Ja, wo Licht ist, ist auch Schatten. Wo die Frühlingssonne ist, ist auch das Aprilwetter nicht weit. So ist das eben. Wichtig ist doch nur, dass dieses „Katzenpipi“ nicht zu lange und andauert und nicht zu viel wird, so dass man zum nächsten Waschbecken rennt oder zum Kaffeepulver greift. Ebenfalls ganz wichtig: Alles, was danach kommt, MUSS für dieses grausliche „Katzenpipi“ entschädigen. Eine Belohnung dafür, dass die Trägerin es ertragen hat. Auch, wenn es nur kurz war.

Und ja, dieser Frühlingsduft hat mich für mein Durchhalten belohnt und entschädigt. Obwohl es noch Februar ist, die Temperaturen bei uns unter Null liegen und der Himmel Grau-in-Grau ist, hat mich Fleurs de Cerisier L’Eau mit Zitrone, Johannisbeere, Katzenpipi, Rose, Kirsche und dem Veilchen auf die Frühlingswiese der Provence entführt. Wir haben zusammen barfuß auf der Wiese getanzt und uns auf die Zehenspitzen gestellt, um an den Zweigen der Kirschbäume die Kirschblüte zu schnuppern. Mir ist der Frühling begegnet.

Erhältlich bei Loccitane (36 Euro für 50 ml, zzgl. Versand)

Fleurs de Cerisier Duftbeschreibung

Fleurs de Cerisier Duftbeschreibung

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.