La petite Robe noire Couture

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Nach dem sensationellen Erfolg von La petite Robe noire aus 2014 hat Guerlain abermals Grand maître Thierry Wasser beauftragt, um La petite Robe noire Couture zu komponieren. Eine sehr gute Entscheidung, ausgerechnet jenen Meister anzuheuern, denn das kleine Schwarze ist keine neue Erfindung. Parfümeurin Delphine Jelk versuchte sich bereits in 2009 am Edelduft – der Erfolg bliebt jedoch aus. Mit Thierry Wasser griff Guerlain zur Starbesetzung und die Duftlinie rund um das kleine Schwarze wurde in die Hall of Fame emporgehoben. Ob die 2014 Edition La petite Robe noire Couture den gleichen Erfolgskurs ansteuert?

Definitiv legen wir Ihnen ans Herz, diese Duftrezension in Gänze zu lesen, wenn Sie den einen oder den anderen Duft näher ins Auge fassen. Der Flanker weicht deutlich vom Original ab, so dass es sich um zwei grundverschiedene Damendüfte handelt. Während Thierry Wasser in seinem „Erstwerk“ das Thema Kirsche, Kirsche und noch einmal Kirsche bediente, um daraus einen dunklen, fast schon schwarzen Duft zu kreieren, hat Grand maître dem Flanker eine hellere, sonnig-blumige Duftrichtung zugeschrieben, die weitaus harmonischer und gefälliger wie die Guerlain Kirschbombe sich entwickelt.

Douglas

Duftnoten von La petite Robe noire & La petite Robe noire Couture

Bevor Sie sich die Neuerscheinung bestellen, schauen wir uns die Duftstoffe an, die das Haus Guerlain offenbart. Auf den ersten Blick scheint es zwischen beiden Düften La petite Robe noire und La petite Robe noire Couture – beide übrigens in der Konzentration EdP keine Gemeinsamkeiten zu geben.

DuftpyramideLa petite Robe noire EdP (2012)La petite Robe noire Couture EdP (2014)
KopfnoteFrüchte, Süßholz, ZitroneBergamotte, Himbeere
HerznoteKirsche, Mandel, Rose, VeilchenRose
BasisnoteMoschus, Patchouli, rauchiger Tee, VanilleMoos, Patchouli, Tonkabohne, Vetiver

Es wird bei der Couture Version ein vollkommen eigenständiger Parfümduft erwartet.

Wie duftet La petite Robe noire Couture?

Das Riechen am Top

Die Riechprobe am Sprüher lässt eine samtig-süße Himbeernote wahrnehmen. Hat Thierry Wasser den Kirschduft vollständig um sein voluminöses Kirscharoma gebracht? Die 2014 Version riecht vor dem Ansprühen deutlich nach Kirsche, was EdP Couture vollkommen zu fehlen scheint.

Das Opening der Kopfnote

Vom Opening bis zum Setzen der Kopfnote verhält sich die Klassikvariante deutlich schwerer, fordernder und alkoholischer, während La petite Robe noire Eau de Parfüm Couture anfangs mehr Leichtigkeit und Schwung entfaltet. Dadurch wirkt die 2014 Duftkomposition jünger und weniger gediegen. Gleichzeitig startet die Couture-Rose des Parfümherzens früher, als die Herznote mit Kirschen im klassischen La petite Robe noire.

La petite Robe noire Couture EdP
La petite Robe noire Couture EdP

Die Kopfnoten von La petite Robe noire & Couture

Der Kopf Coutures verfügt über eine zurückhaltende Bergamotte, die lediglich dezent der reifen Himbeere eine leichte Spitzigkeit verleiht. Ein Vergleich mit Escada Absolutely Me bietet sich nicht an, da dies ein ausdrücklicher Himbeerduft ist. Erstaunlich ist die im direkten Vergleich deutlich leichter erscheinende Kopfnote im 2012-er Guerlain – da dieser als schwerer Damenduft bekannt ist. Es liegt am Akkord von Früchten, Süßholz und Zitrone mit einer gehörigen Portion Alkohol. Das Eau de Parfum aus 2012 eröffnet mit einer Likör-Note, um dann pudrig zu werden. Der Tiefgang folgt erst mit Eröffnung der Herznote

Der Übergang von Kopfnote zur Herznote

Der Klassiker nimmt Fahrt auf. Schwere, Sillage, Intensität entfalten sich, Mandel, dunkle Rose und das präsente Veilchen schieben die überreife Kirsche mit aller Kraft nach vorne, um die gesamte Umgebung der Trägerin zu vereinnahmen. Ecken, Kanten, Dunkelheit sind es, die Thierry Wasser´s erste Duftkomposition zur bekannt-schweren Duftvariante mit eindeutiger Fruchtnote machen und das Image des Damenparfüms geformt haben.

Ganz anders entwickelt sich La petite Robe noire Couture – nämlich in eine leichtere Fruchtrichtung mit klarer Präferenz der Rose im Herze. Die Rosenblüten duften intensiv, ohne die der Rose typische Wucht zu entfalten. Schnuppert man am Parfümherz, sind es helle Rosen im harmonischen Zusammenspiel mit einer dezenten Himbeere. Wenngleich La petite Robe noire Couture ebenfalls über eine gute Intensität verfügt, hat Thierry Wasser diesem Guerlain die Schwere aberzogen und das Eau de Parfum in eine leichte Duftkomposition verwandelt.

Douglas

Die Basisnoten der Guerlain Düfte

Moschus, Patchouli sowie rauchiger Tee und die aromatische Vanille vereinen sich im Fond von La petite Robe noire (2012) zum warm-schweren Duftfinale, welches immer noch von der omnipräsenten Kirsche profitiert.

In der Basis hat Thierry Wasser La petite Robe noire Couture Moos, Patchouli sowie Tonkabohne und Vetiver zugewiesen. Diese Duftstoffe verleihen Couture eine warme Basisnote, die eine wohlige Schwere erriechen lässt. Durch den im Herzen überwiegenden Rosen-Himbeer-Akkord werden die Duftnoten in den Fond übernommen und sorgen auch hier für Unterschiede zum Klassiker. La petite Robe noire Couture bleibt vorwiegend fruchtig und jugendlicher.

Von Moos und Vetiver ließe sich annehmen, dass sie dem Parfüm ein etwas würzigeres Finale verleihen. Das Eau de Parfum bleibt indes relativ süß, blumig und hell.  Tonka und Himbeere entwickeln sich in einem sehr ausgleichenden Verhältnis, um einen schönen Basisakkord zu bilden.

Guerlain La petite Robe noire Eau de Parfum Couture
Guerlain La petite Robe noire Eau de Parfum Couture

Duftbewertung von La petite Robe noire EdP und La petite Robe noire EdP Couture

Ein Vergleich von Äpfeln und Birnen?

Beide Düfte können nicht nach „besser“ oder „schlechter“ bewertet werden. La petite Robe noire Couture ist ein eigenständiger Duft, der nichts mit La petite Robe noire gemein hat. Zwar zeigen sich gewisse Analogien im Duftverlauf (z. B. die Pudernote), doch Couture ist aus anderen Duftnoten gemischt und außer einer angedeuteten Nähe zum Ur-Duft lässt sich nicht ausmachen. Eine leichte Kirschnote ist vorhanden, doch sie bildet nicht das Thema.

Ein Parfüm in gewohnter Guerlain Qualität

Couture ist hochwertig und qualitativ auf gleicher Höhe. Nach unserem Befinden ist die Verwendung des gleichen Namens irreführend und lässt den Verdacht aufkommen, dass Guerlain durch die Namens-Gleichheit den Versuch unternommen hat, an den großartigen Erfolg aus 2012 anzuknüpfen. Das wäre nicht notwendig gewesen – La petite Robe noire Couture kann alleine erfolgreich duften und hat den Platz als „Nachrücker“ weder verdient – noch nötig.

Parfümname führt in die Irre

Die Strategie der Lancierung unter (fast) gleichem Namen ist irreführend – Fans vom Kirschduft finden am Blumenduft unter Umständen nicht gut, weil er in eine ganz andere Duftrichtung reist. Andererseits werden jene vom Kauf der neuen Duftkomposition abgehalten, die dem üppigen und mitunter kantigen Kirschduft nichts abgewinnen können.

Guerlain La petite Robe noire
Guerlain La petite Robe noire

Bessere Bewertungen für La petite Robe noire Couture

Interessant sind die Bewertungen auf Parfumo.de. La petite Robe noire hat bei 306 Bewertungen 66 von 100 %; La petite Robe noire Couture erreicht mit 92 Bewertungen 71 von 100 %. Der Blumenduft ist somit gefälliger, weitaus alltagstauglicher, spricht insbesondere jüngere Frauen an, kann jedoch auch von eleganten und reiferen Frauen getragen werden.

Dass La petite Robe noire Couture mehr Prozentpunkte erhält, liegt gewiss an der Unkompliziertheit. Die neue Duftkreation ist heller, freundlicher, klarer und thematisch leichter zu erfassen. Die Duftnoten sind nicht mystisch, dunkel und geheimnisvoll, sondern strahlend klar, präzise und erkennbar definiert.

Durchaus halten wir es für möglich, dass viele Trägerinnen einen unkomplizierten Duft bevorzugt auswählen, da er öfter aufgelegt werden kann. Die Tragbarkeit von La petite Robe noire beschränkt sich auf einen bestimmten Typ Frau, auf gehobene Anlässe und duftet mit einer Charakteristik, die vornehmlich in Herbst, Winter und an Abendstunden perfekt zur Geltung kommt.

Guerlain und Thierry Wasser haben allerdings La petite Robe noire Couture zu einem Duft gemacht, der genügend Schwere, Süße, Wärme und Eleganz versprüht, um nicht nur am Tag, sondern ebenfalls

  • am Abend
  • im Herbst
  • im Winter
  • zu besonderen Anlässen

getragen werden zu können. Somit liegt – auf die überwiegenden Trägerinnen bezogen – Couture klar im Vorteil.

Douglas

Guerlain – bitte keine Flanker mehr!

So schön wir den Couture Flanker auch finden und den hübschen Parfümflakon lieben – durch den direkten Vergleich mit dem üppigen Kirschduft fehlte uns in den Riechproben die Neutralität, wirklich unvoreingenommen La petite Robe noire Couture zu erriechen. Unsere Nasen waren stets auf der Suche nach der Kirschnote, die man angesichts des großen Namens La petite Robe noire unweigerlich erwartet. Wir bleiben dabei:

Guerlain – bitte nicht noch einmal unter gleichem/ähnlichen Namen eine neue Duftformulierung lancieren.

Thierry Wasser und Guerlain – zwei der größten Namen, wenn es um phantastische Düfte mit bester Qualität geht – da erwarten Duftfans einen selbstbewussten Auftritt, den sich sowohl Parfümeur wie auch das Dufthaus definitiv erlauben können. Den nächsten herausragenden Guerlain Duft wünschen wir uns mit einem eigenständigen Namen und in einem Flakon mit einem ebenso hübschen, aber anderen Design. Das sieht zudem auch in der Duftsammlung schöner aus.

Guerlain Düfte La petite Robe noire
Guerlain Düfte La petite Robe noire

Haltbarkeit, Sillage & Intensität beim Guerlain Parfüm

La petite Robe noire Couture ist ein Guerlain. Die Erwartungen an das Eau de Parfum waren hoch. Thierry Wasser hat den Anspruch vollends erfüllt. In unseren Riechproben verhielt sich die Intensität des Dufts sogar besser als beim Original La petite Robe noire – obwohl hier selbstverständlich erwähnt werden MUSS, dass unsere Nasen mit dem Original schon längst „Du auf Du“ sind. Ein Gewöhnungseffekt ist bereits eingetreten, wodurch die neue Duftkomposition selbstverständlich intensiver vom Gehirn ausgewertet wird. Die Sillage ist überaus gut, die Haltbarkeit ebenfalls. Der wundervolle La petite Robe noire Couture von Guerlain ist also meisterhaft gelungen und erfüllt das bewährte Qualitätskonzept eines der größten Dufthäuser problemlos.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment