Lacoste Pour Femme

Lacoste Pour Femme

So kann jeder Tag duften

Nicht immer muss es ein ganz besonders extravaganter Duft sein, sondern überwiegend muss ein Parfüm alltagstauglich sein, damit man ihn möglichst oft auflegen kann. Mit Lacoste Pour Femme dürften die Frauen auf der Suche nach einem alltagstauglichen Duft fündig geworden sein. Ich persönlich schätze die Lacoste Düfte ungemein, weil sie einerseits wirklich für jeden Tag gemacht sind, aber gleichzeitig auch für elegante Anlässe aufgelegt werden können und darüber hinaus auch eine gewisse leichte Eleganz versprühen. Gewiss ist ein Lacoste Parfüm niemals mein persönlicher Liebling. Denn auf diesem erhabenen Platz sind dauerhaft die Thierry Mugler Düfte verhaftet. Doch eben jene trägt man nicht zum Einkaufen, in den Kindergarten oder zur Arbeit mit sich. Lacoste Pour Femme und auch die andere Lacoste Düfte sind dagegen geradezu perfekt, um oft und am Tage ausgeführt zu werden. Eben einfach alltagstauglich. Dies gilt übrigens nicht nur für die Lacoste Düfte für uns Frauen, sondern auch für die Lacoste Herrendüfte, die jedoch meinem Empfinden nach etwas mehr Wärme und Tiefgang mit sich bringen.

Lacoste Pour Femme

Lacoste Pour Femme

Auch dieses Lacoste Parfüm tendiert zu Frische

Müsste ich die Lacoste Düfte für Frauen mit wenigen Attributen umschreiben, fiele mir folgendes immer wieder spontan ein:

  • erfrischend
  • belebend
  • unkompliziert
  • alltagstauglich
  • tragbar

Ähnlich verhält es sich auch mit vielen der Mexx Düfte, über die ich bereits hier geschrieben hatte. Auch sie sind, wie das Lacoste Pour Femme, rundum tragbar und hervorragend für den Alltag geeignet. Trotzdem bevorzuge ich die Lacoste Düfte, weil sie einfach viel feiner und deutlich raffinierter sind. Der Parfümeur Olivier Cresp, der auch schon den einzigartigen Thierry Mugler Duft Angel erschaffen und an der Entstehung von Aura mitgewirkt hat, griff bei der Komposition dieses alltagstauglichen Frauendufts tief in die Trickkiste seiner Meisterkunst. Und so überzeugt Lacoste Pour Femme mit einer eleganten femininen Frische, die von Lebensfreude zeigt und gefällt sogar noch besser wie Eau de Lacoste.

Lacoste Pour Femme Eau de Parfum 50 ml

Lacoste Pour Femme Eau de Parfum 50 ml

Duftbeschreibung von Lacoste Pour Femme

Der Flakon des Dufts ist eher schlicht. Der ranke Korpus weist nur an den entgrateten Kanten diese als kleine auffällige Besonderheiten auf. Auch das Topping hält sich trotz der goldenen Farbe eher zurück. Leicht geriffelt und mit dem obligatorischen Krokodil auf dem Verschluss lässt sich der sehr einfach vom Flakon abnehmen.

Die Kopfnote

Im Auftakt, also unmittelbar nach dem Aufsprühen, kitzeln Noten von Piment in der Nase, um sich schnell mit der eleganten lilafarbenen Freesie zu vereinen. Eine leicht würzig-aromatische Note spielt im Hintergrund der Kopfnote mit. Womöglich könnte dies eine winzige Prise Zimt mit einem ebenso winzigen Spritzer Bergamotte sein. Doch dieser Moment ist so minimalistisch, dass man ihn nicht mit absoluter Sicherheit orten kann. Sicher spielt hier auch die eigene Bodychemistry eine Rolle.

Die Herznote

Für die Bestimmung der Herznote sind Riechstoffe wie weiße Sonnenwende, iranischer Jasmin sowie die Hibiskusblüte und die Damaszener Rose zu lesen. Von einem typisch floralen Herzen ist dieses Lacoste Parfüm jedoch weit entfernt. Mitunter lassen sich Hibiskusblüte und ein minimalster Hauch von Rose zeitweise erriechen. Doch mehr die holzigen Akkorde aus dem Fond dringen schon im Herzen immer wieder durch und überlagern Sonnenwende und Blumenakkorde, was Lacoste Pour Femme eine äußert interessante Note verleiht. Kurz: die Herznote wirkt mystisch und einzelne Riechstoffe lassen sich – zumindest von mir – nicht unbedingt ausmachen. Es schleicht sich jedoch eine leichte, sehr wohlige Pudrigkeit ein, die dem immer noch leicht zitrischen Duft das gewisse Etwas und eine gewisse Eleganz einhaucht, die ihn trotzdem noch alltagstauglich sein lässt.

Lacoste Pour Femme ist rundum alltagstauglich

Lacoste Pour Femme ist rundum alltagstauglich

Die Basisnote

Holzig. Holzig geht es im Fond von Lacoste Pour Femme zu. Zedernholz des Himalayas und Sandelholz verbünden sich mit dem harzigen Weihrauch, der den psychoaktiven Wirkstoff Incensol enthält. Eine Zutat, die ebenso antidepressiv wirkt, wie das Psychotrop THC, dass ebenfalls in Weihrauch vermutet wird. Gute Laune, Heiterkeit, Geborgenheit, Wohlgefühl – das sind die Assoziationen, die beim Fond von Lacoste Pour Femme aufkommen. Ob nun die psychoaktive Wirkung im Weihrauch nachgewiesen werden kann oder nicht. Zumindest dieses Lacoste Parfüm löst all de wohligen Gefühle aus. Und doch bleibt die Wärme, die man sonst von der Sandelholz-Zedernholz-Kombination kennt, eher aus. Leichte Anflüge von kühlem Leder bremsen sehr gekonnt die obligatorisch warmen Noten aus und so bleibt Lacoste Pour Femme alltagstauglich und vornehmlich ein Tagduft, der immer wieder auf der Arbeit, beim Shoppen oder einfach so zuhause bei was auch immer getragen werden darf und auch sollte. Unbedingt sollten Sie sich nicht nur diesen, sondern auch die anderen Lacoste Düfte anschauen.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.