Gourmand-Note

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Parfüm mit Gourmand-Note

Wenn man über Parfüm spricht, ist es leichter, diese in bestimmte Duftrichtungen zu sortieren. Neben den bekannten Duftrichtungen wie Holzig, Blumig oder Fruchtig erlangt immer mehr die Duftnuance Gourmand größere Bekannt- und Beliebtheit. Mich wundert dies nicht, denn sie erinnern sehr stark an süße Desserts, die zum Vernaschen einladen. Zur Definition dieser Gourmandnote ist noch nicht allzu viel im Internet zu erfahren, da sie relativ neu eingeführt ist. Liebhaber süßer Naschereien und Desserts werden sich dennoch über diese innovative Duftrichtung überaus erfreuen. Ich selbst bin ein großer Fan davon, wenn ich auch dabei eine ganz besondere Parfümmarke bevorzuge: Thierry Mugler. Ein ganz bekanntes Gourmandparfüm des Brands ist Angel, eine zauberhafte Duftkombination, die nunmehr fast 20 Jahre alt ist.

Gourmandparfüm Himbeerkuchen meets Rosenduft
Gourmandparfüm Himbeerkuchen trifft Rosenduft

Die Gourmand-Note eines Parfüms erinnert an Desserts

Die Duftrichtung Gourmand widmet sich dem Einfangen der Duftmoleküle von Dessertdüften. Somit zählen zu den typischen Gourmandnoten überwiegend bekannte Duftaromen von klassischen Desserts wie

  • Himbeerparfait
  • Schokoladenmousse
  • allgemein Schoki
  • Tonkabohne
  • Vanillespeisen
  • Erdbeertorte.

Auch Düfte wie die von Tiramisu, Espresso, Latte Macchiato gehören mit zu der Duftrichtung Gourmand. Ein bekanntes Parfümlabel, ESCADA, hat sich mit einer Gourmandparfüm Kollektion unlängst den Desserts

  • Rose Macaron
  • Schokolade
  • Clementine-Vanille-Kreation

angenommen und daraus eine wundervolle Duftkollektion aus drei hoch individuellen Parfüms kreiert. Doch nicht nur Desserts inspirieren zu typischen Gourmanddüften, denn auch Süßigkeiten dienen als Grundlage für so manches Gourmetparfüm, bei dem die Gourmandnote beispielsweise auch an Marshmallows angelehnt sein kann.

Thierry Mugler The Taste of Fragrance
Thierry Mugler The Taste of Fragrance

Neue Gourmandnote Karamell als Duftgeber im Parfüm

Während Himbeere und Schoki sowie Kaffeespezialitäten schon eher als Gourmandnoten etabliert sind, erobert die Duftnuance Karamell zunehmend die Welt der betörenden Düfte. Alle Versuche, den Grundstoff Zucker in seinem Duft einzufangen und in ein Parfüm einfließen zu lassen, sind bisweilen gescheitert. Doch durch den Prozess der Karamellisierung  Zuckers lassen sich die notwendigen Moleküle einfangen, um sie als Duftgeber in Parfüms einzubringen. Ein karamellartiges Damenparfüm ist zum Beispiel Angel. Die Methode, Stoffe erst einer vorherigen Bearbeitung zu unterziehen, ist bislang noch nicht etabliert. Üblicherweise griff man bis vor wenigen Jahren fast ausschließlich auf Reinduftstoffe zurück, wollte man ein Gourmandparfüm komponieren.

So zeichnen sich die Gourmandnote bei einem Parfüm aus

Gewöhnlich ist für ein Parfüm mit Gourmand-Note ein süßer Duft typisch, wodurch solche Parfüms überwiegend von Menschen favorisiert werden, die eine ausgeprägte Vorliebe für Süßspeisen oder süße Zubereitungen haben. Durchaus denkbar ist, dass künftig auch Kombination aus Gourmand und eher würzigen Duftstoffen tragfähig auf den Markt gebracht werden. Bei der Schokoladenherstellung zeigt sich ein sich ausbauender Trend dahingehend, dass verschiedene Schokoladen mit der Schärfe von Chili für ein Gourmandparfüm angereichert wird. Auch bei Duschgelen sind solche Mischaromen nicht ungewöhnlich. So setzen Hersteller auf die Verbindung von Orange und Chili. Doch ganz gleich, wie ein Gourmandduft umgesetzt wird. Mitunter kann ein solcher sehr speziell sein und findet deshalb  – so wie jede andere Duftrichtung auch – immer nur einen bestimmten Kreis an Begeisterten.

"

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment