Parfüm kaufen - darauf sollten Sie achten
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

Parfüm kaufen – achten Sie auf diese Tipps, um den richtigen Duft zu finden. Beim Kauf eines neuen Parfüms möchte man aus nachvollziehbaren Gründen keinen Fehlkauf riskieren. Denn einerseits soll der Duft zum eigenen Typ passen und gefallen. Zum anderen möchte jeder Parfumo sich sicher sein können, dass es sich um einen Originalduft handelt. Zudem freut man sich, wenn man ein Parfüm kaufen kann, das sich preislich in einem akzeptablen Rahmen bewegt und nicht zu teuer in der Parfümerie angeboten wird. Wir haben für Sie Tipps rund um das Thema Parfüm kaufen zusammengestellt.

Lesen Sie in diesem Ratgeber:

  • Wo kann man am besten Parfüm kaufen?
  • Warum gefällt das Parfüm nach dem Kauf in der Parfümerie nicht mehr?
  • Warum sind Duftpyramide und Duftbeschreibungen beim Parfümkauf hilfreich?
  • Wo bekommt man Orginaldüfte?

Lokal oder online: Wo kann man am besten Parfüm kaufen?

Sind Sie auf der Suche nach einem tollen Damenduft oder Herrenparfüm, können Sie Düfte in der Drogerie, in der Parfümerie an Ihrem Wohnort oder in einer Online-Parfümerie shoppen. Das sind die Vorteile und Nachteile der einzelnen Geschäfte.

Parfüm kaufen online – das sollten Sie wissen

Online-Parfümerie, Drogerie oder Fachparfümerie vor Ort – das sind die wichtigsten Geschäfte, wenn Sie einen Duft kaufen wollen. Der Parfümkauf online ist beliebt, hat jedoch den Nachteil, dass Sie vor dem Kauf keine Möglichkeit haben, ein Ihnen noch unbekanntes EdT oder EdP zu testen. Das Risiko bei einem Blindkauf ist hoch, dass Ihnen das ausgewählte Parfum nicht gefallen könnte. Favorisieren Sie einen bestimmten Duft, den Sie noch nicht kennen, sollten Sie sich zuvor eine Parfümprobe besorgen, um das EdP oder EdT auszuprobieren.

Kennen den Damen- oder Herrenduft bereits, spricht nichts dagegen, wenn Sie das Parfüm online kaufen. Online-Parfümerien haben die größere Auswahl an Düften und oftmals auch die besten Preise. Vorsicht ist jedoch geboten bei kleineren Onlineshops, die nicht zu den autorisierten Fachhändlern gehören. Hier besteht die Gefahr, überlagerte oder sogar gefälschte Düfte zu kaufen.

Parfüm kaufen in der Drogerie – Vorteile & Nachteile

In einer Drogerie gehört eine Parfümabteilung stets dazu. Die Sicherheit, in Drogeriemärkten ein Originalparfüm zu kaufen, ist sehr hoch, die Auswahl an Parfüm für Damen und Herren jedoch sehr beschränkt. Zudem vertreiben Drogerien fast ausschließlich Düfte im unteren Preissegment und sogar im Billigsegment. Nischendüfte und Düfte der Haute Parfümerie werden nicht in der Drogerie vertrieben. Meist sind dort nur Mainstreamdüfte einiger weniger Parfümmarken erhältlich. Ein echter Parfumo wird dort selten fündig.

Auch, was die Beratung angeht, gibt es einen Nachteil. Die Verkäuferinnen sind keine Fachfrauen und können nur oberflächlich beraten. Zwar stehen in Drogerien Parfümiertester aus, um die angebotenen Düfte im Geschäft auszuprobieren. Die Möglichkeit, um Parfümproben zu bitten, die mit nach Hause genommen werden können, fehlt ebenfalls.

Parfüm kaufen in der Parfümerie – kompetente Beratung, große Auswahl & Nachteile

Die Parfümerie vor Ort ist oftmals das Fachgeschäft der ersten Wahl, wenn man sich ein neues Parfüm kaufen möchte. Die Fachgeschäfte bieten kompetente Beratung und die größte Auswahl an Düften bis hin zu exklusiven Parfümmarken im Nischenbereich. Aber es gibt einige Nachteile, wenn Sie noch nicht genau wissen, für welchen Duft Sie sich entscheiden und Sie ein paar Düfte direkt im Fachgeschäft ausprobieren möchten.

Das Hauptproblem ist die Duftwolke, die Ihnen bereits beim Betreten der Parfümerie entgegen kommt. Noch bevor Sie von einer freundlichen Parfümexpertin angesprochen werden, ist Ihre Nase von den umherschwirrenden Duftnoten größtenteils in Beschlag genommen und Ihr Geruchssinn komplett überfordert.

Die menschliche Nase kann in kurzer Zeit nur begrenzt neue Gerüche wahrnehmen. Es wird empfohlen, maximal drei unterschiedliche Parfums nacheinander zu riechen. Das Kontingent ist bereits erschöpft, wenn Sie sich wenige Minuten in einer Parfümerie aufhalten.

Besuchen Sie eine lokale Parfümerie, sollten Sie sich nicht zu einem Spontankauf verleiten lassen, nur, weil die nette Verkäuferin etwas passendes empfohlen und Ihnen auf den Handrücken gesprüht hat. In der Parfümerie wirbeln unzählige Duftnoten umher, die beim Riechen jedes Duftergebnis verfälschen. Sie riechen nicht nur das Parfüm, von dem Sie einen Testspritzer aufgesprüht bekommen haben – sondern auch sämtliche Duftmoleküle aller anderen Düfte, die zuvor für andere Kundinnen und Kunden gesprüht wurden und sich zu einer großen Duftwolke vereint haben.

Somit ist die Parfümerie der denkbar schlechteste Ort, um ein Parfüm unverfälscht zu riechen und sich einen Duft zu entscheiden. Wenn Sie ein Parfüm kaufen, dass Ihnen bei der Beratung in der Parfümerie aufgesprüht wurde, kann es passieren, dass Sie später zuhause feststellen: „Das neue Parfüm gefällt nicht“ – denn in Ihrer Wohnung riechen Sie den Duft erstmals in duftneutraler Umgebung.

Beratung in der Parfümerie: Sie sollen ein neues Parfüm kaufen

Ein Parfüm kaufen im Fachgeschäft hat einen weiteren Nachteil, an den viele Kundinnen und Kunden nicht denken. Bei der Beratung durch die Fachverkäuferin werden meist nur neu lancierte Parfums empfohlen, obwohl ältere Düfte und Parfümklassiker vielleicht sogar viel besser zu den Duftvorlieben des Kunden bzw. der Kundin passen.

Dafür gibt es natürlich einen guten Grund: Neu erschienene Düfte sind teurer und die Gewinnspanne für den Verkäufer ist größer. Damenparfüm und Herrenparfüm, das bereits seit 10 oder 20 Jahren auf dem Markt ist, wird nicht mehr so häufig verkauft und deswegen günstiger angeboten.

Tipp: Wir empfehlen daher unseren Leserinnen und Lesern, sich vor dem Besuch in der Parfümerie im Internet zu informieren, welche Düfte dem eigenen Beuteschema entsprechen und anschließend zwei bis drei der favorisierten Parfums im Fachgeschäft auszuprobieren.

Das richtige Parfüm kaufen – so finden Sie den perfekten Duft

Jährlich kommen rund 200 neue Düfte auf den Markt, das macht den Parfümkauf nicht leicht. Wie soll man angesichts der riesigen Auswahl die besten Düfte zum testen herausfinden? Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen, entsprechend Ihrem Beuteschema die Auswahl der Testdüfte einzugrenzen.

Erst Parfüm kaufen, wenn Sie die Duftpyramide kennen

Hinzu kommt ein wichtiger Punkt: Ein hochwertiges Parfüm entwickelt sich über mehrere Stunden hinweg und durchläuft dabei die drei Phasen:

  • Kopfnote
  • Herznote
  • Basisnote

Diese drei Phasen eines Parfüms bezeichnet man als Duftpyramide.

Vielleicht gefällt Ihnen nur die Kopfnote, aber die Herznote ist gar nicht nach Ihrem Geschmack. Möchten Sie ein Parfüm kaufen, können Sie daher erst nach mehreren Stunden sicher feststellen, ob Ihnen der Duft gefällt. Werden Ihnen in der Parfümerie mehr als drei Düfte aufgesprüht, ist außerdem Ihre Nase nicht mehr in der Lage, die einzelnen Parfums richtig zu riechen. Bitten Sie deshalb vor dem Parfümkauf stets um eine kostenlose Parfümprobe, damit Sie den Duft zuhause in duftneutraler Umgebung in Ruhe ausprobieren können.

Online Parfums kaufen: Achten Sie auf die Beschreibung des Parfüms

Ein tolles Design des Parfümflakons, eine schicke Verpackung und eine ansprechende Werbekampagne sind wichtige Faktoren, wenn wir ein Parfüm kaufen wollen. Aber nicht immer gefällt der Inhalt so gut, wie das Drumherum. Achten Sie unbedingt auf die Duftbeschreibung. Diese hilft Ihnen dabei, ein passendes Parfüm zu kaufen, das Ihnen gefällt.

Es gibt viele Methoden, ein Parfüm so zu beschreiben, dass eine andere Person sich ungefähr vorstellen kann, wie das Parfüm riecht. Orientieren Sie sich an beschreibenden Attributen, die Ihnen bereits bei anderen Düften zugesagt haben.

Wie Sie anhand von Duftnoten, Duftfarben und Duftfamilien das passende Parfüm kaufen können, haben wir in unserem Artikel „Wie findet man ein passendes Parfüm?“ beschrieben.

Parfüm kaufen: Kann man beim Parfümkauf Geld sparen?

Die Preisspanne beim Parfümkauf rangiert von sehr günstig bis sehr teuer. Bei Markendüften zahlt man für Design und Markenimage mehr, als für ein No-Name-Parfüm oder eine billige Parfümmarke. Leider gibt es auch bekannte und gehypte Parfümmarken, die zwar ihr Markenimage pflegen und einen dementsprechenden Preis haben, aber dennoch kein qualitativ gut gemachtes Parfüm hervorbringen.

Hochwertiges Parfüm enthält wertvolle Essenzen, die sich dementsprechend auf den Preis beim Parfüm kaufen niederschlagen – ein gutes Parfüm muss sich daher üblicherweise in einer gehobenen Preislage bewegen. Es gibt jedoch auch ein paar wenige Ausnahmen.

Möchten Sie ein hochwertiges Markenparfüm kaufen, gibt es daher kaum Möglichkeiten, an ein günstiges Schnäppchen zu kommen. Es sei denn, eine Parfümerie hat gerade ein tolles Angebot oder der Duft ist schon viele Jahre auf dem Markt, sodass der Preis für den Duft inzwischen gefallen ist.

Originaldüfte in autorisierten Parfümerien

Damit Sie auch ein hochwertiges Markenparfüm, nämlich das original Parfüm kaufen und keine Fälschung erwischen, sollten Sie Ihr Parfüm stets bei einer renommierten Parfümerie erwerben. Nachfolgende Tipps helfen Ihnen dabei, beim Parfümkauf auf Nummer sicher zu gehen.

Viele Parfümmarken dürfen nur über autorisierte Parfümerien verkauft werden. Hier haben Sie die bestmögliche Sicherheit, dass Sie ein Parfüm kaufen, welches auch tatsächlich vom Hersteller stammt und der hochwertigen Parfümqualität entspricht.

Nachfolgende Parfümerien sind Händler unseres Vertrauens!

  • Douglas
  • Stadtparfümerie Pieper
  • Flaconi
  • Parfumdreams

Darüber hinaus gibt es auch viele weitere Parfümerien, die seriös sind und hochwertige Markendüfte verkaufen.

Vorsicht beim Parfüm kaufen

Durchaus ist es möglich, ein Parfüm günstig kaufen zu können. Doch wo hochwertige Markendüfte zu besonders günstigem Preis angeboten werden, gibt es leider schwarze Schafe unter den Händlern. Wir haben bereits negative Erfahrungen mit einer Parfümerie gemacht, im Glauben, ein Original Parfüm zu einem besonders guten Preis gekauft zu haben.

Tipp: Kaufen Sie nur in Parfümerien und Shops, die ihren Firmensitz in Ihrem Land haben!

Schlechte Erfahrung beim Parfüm kaufen – der Kunde bleibt auf den Kosten sitzen

Um den Sachverhalt mit dem Hersteller abzuklären und Anzeige wegen Betrugs manifestieren zu können, haben wir den Fake-Flakon ersatzlos und auf unsere Kosten an den Hersteller versandt. Hersteller übernehmen zwar die Expertise, jedoch erstatten sie nicht den Kaufbetrag für beanstandungswürdiges Parfüm.

In diesem konkreten Fall wurde uns seitens des Herstellers bestätigt, es handele sich bei dem angeblichen Markenparfüm mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit um ein Parfüm deliktischer Herkunft.

Achten Sie beim Parfüm kaufen auf Bewertungen und Parfümverpackung

Der Parfümflakon wies eindeutige Manipulationen auf, ebenso die Verpackung. Ob der Flakon mit dem Original Parfüm gefüllt ist, wird die Expertise klären, doch auch hier waren Abweichungen vom Originalduft zu verzeichnen.

Bei dem betreffenden Händler handelt es sich um eine, in der Suchmaschine außerordentlich präsente Parfümerie, die inzwischen eine Vielzahl an negativen Bewertungen mit ähnlichen Mängelanzeigen erhalten hat. Dennoch kaufen immer wieder Kunden im guten Glauben dort vermeintliche hochwertige Markendüfte und freuen sich, beim Parfüm-Shopping ein günstiges Schnäppchen machen zu können.

Für uns ist inzwischen klar: wir kaufen nur noch dort ein, wo wir uneingeschränkt gute Erfahrungen gemacht haben. Diese geben wir auch gern an unsere Leser weiter. Weitere Tipps zum Thema Parfüm günstig kaufen haben wir Ihnen in diesem Beitrag zusammengefasst.