Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.
Parfümmarken

Jedes einzelne Redaktionsmitglied von das-duftparadies.de ist bereits seit mehreren Jahrzehnten der Leidenschaft für Parfüm verfallen. Als leidenschaftlicher Parfumo oder Parfumista haben wir viele Parfümmarken kennengelernt. Dazu gehören weit bekannte Parfümmarken (Mainstreamdüfte) – aber auch solche, die weniger bekannt sind. Markendüfte, die aufgrund ihrer Exklusivität nicht Jedermann bekannt sind, werden als Nischendüfte bezeichnet.

Parfümmarken für Damen und Herren

Da sich unsere Redaktion aus weiblichen und männlichen Redaktionsmitgliedern zusammensetzt, stellen wir Damenparfüm und Herrenparfüm vor. Unsere Vorliebe gilt hauptsächlich Düften in der Konzentration Eau de Parfum. Dies hindert uns jedoch nicht daran, das ein oder andere Eau de Toilette und Eau de Cologne vorzustellen. Wir sind stets darum bemüht, jedes einzelne Damenparfüm oder Herrenparfüm fair und mit aller gebotenen Neutralität vorzustellen – ungeachtet der Parfümmarke, um die es sich gerade handelt.

Besonders beliebte Parfümmarken

Wir sind normale Menschen und als solche haben wir natürlich bestimmte olfaktorische Vorlieben und Parfümmarken, die uns etwas besser oder weniger gut gefallen. So vereint uns beispielsweise die Liebe zu Düften der Parfümmarke Thierry Mugler, die auf das-duftparadies.de häufig thematisiert wird. Aber darüber hinaus haben wir viele Lieblingsmarken, die uns ebenfalls sehr begeistern.

Beliebte Parfümmarken: Chanel, Dior, Giorgio Armani & Co

Die Erfahrungen haben gezeigt: Es gibt keine Parfümmarken, die immer gleichermaßen begeistern. Sogar Parfümmarken, die wir „nicht auf dem Schirm haben“, entfachen unsere Begeisterung. Es lohnt sich also, immer wieder auch anderen, neuen und weniger bekannten Parfümmarken eine Chance zu geben.

Hier erhalten Sie eine kleine Übersicht einiger Parfümmarken, über deren Parfums wir bereits hier referiert haben.

  • Chanel
  • Christian Dior
  • Moschino
  • Kenzo
  • James Bond 007
  • Jil Sander
  • Jean Paul Gaultier
  • Yves Saint Laurent
  • Lacoste
  • Loccitane
  • Viktor & Rolf
  • Calvin Klein
  • Escada
  • M.Asam
  • Laura Biagiotti
  • Lancome
  • Tomy Hilfiger
  • Vanderbild
  • Bvlgari
  • Jil Sander
Legend von Mont Blanc

Montblanc Legend EdT

Wir freuen uns auf die Montblanc Legend EdT Duftbeschreibung, denn diese Marke hat uns in der Jugend begleitet. Montblanc gilt als eine bodenständige Marke, die gleichsam auch für Eleganz, guten Geschmack und Erfolg steht. Das ideale Label,…
Bergamote von The Different Company
,

The Different Company Bergamote

Heute stellen wir Ihnen einen Bergamotte Duft für Damen und Herren vor. Nachdem gestern Annick Goutal Adventskalender Türchen Nummer 3 das Männerparfüm FLORIS LONDON JF beinhaltete, das schon wegen seiner Bergamotte-Note auffiel, folgte…

FLORIS LONDON JF EdT

Heute lesen Sie auf Das-Duftparadies.de die Duftbeschreibung von FLORIS LONDON JF EdT, ein Nischenparfüm für Herren. Das Duftlabel FLORIS LONDON war uns bisweilen unbekannt und darum war ein Männerparfüm dieses Nischenduftes eine echte Überraschung…

Welche Parfüm Marke ist die beste?

Mehr als 20 Jahre hatten wir eine Lieblingsparfüm-Marke. Nicht zuletzt die gemeinsame Vorliebe für jene Markendüfte war es, die uns zur Gründung des Parfümblogs Das-Duftparadies.de veranlasste. Leserinnen und Leser, die unseren Parfüm Blog verfolgen, werden unschwer erkennen, um welche Parfümmarke es sich handelt.

Doch seit geraumer Zeit ist ein Keil zwischen uns und die Liebe zu jenen Markendüften getrieben worden. Nämlich die Übernahme der Lizenzen durch einen Großkonzern und die damit einhergehenden Veränderungen, die sich im Verständnis zu Kundenservice, Kundenbindung und Qualität der einst so hervorragenden Markendüfte niederschlagen. Eine Wandlung, die wir uns niemals in diesem Ausmaß hätten vorstellen wollen und können.

Aber diese Lizenzübernahme hat uns eins gezeigt:

Jedes Markenparfüm ist individuell zu bewerten.

Nur, weil eine bekannte Parfümmarke hinter einem neuen Duft steht, sagt dies leider noch lange nichts über die Qualität und die Performance eines Parfüms aus. Insofern können und wollen wir aufgrund ebendieser gemachten Erfahrung kein Aussage darüber treffen, welche Parfümmarke die beste ist.

Jede Parfümmarke muss sich mit jedem neuen Damenduft oder Herrenduft aufs Neue beweisen.

Außerdem stellen wir Ihnen viele Düfte weiterer Parfümmarken vor, die man nicht in jeder Parfümerie findet. Die Redaktion von das-duftparadies.de lädt Sie herzlich dazu ein, tief in die Welt der tollen Parfums hineinzuschnuppern.

Parfümmarken Nischendüfte

Geht es um Parfüm, schauen wir uns gerne auch im Ausland um. Dort gibt es nicht nur Limitierte Editionen, die nicht in deutschen Parfümerien erhältlich sind. Vor allem wenden wir uns auch Parfümnischen zu. Im Bereich der Nischendüfte gehören beispielsweise diese Parfümmarken zu jenen, welche unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben:

  • Florascent
  • Eisenberg Paris
  • Crabtree & Evelyn
  • Brecourt
  • Lengling
  • Schwarzlose Berlin

Nischenparfüm – besondere Düfte für Damen und Herren

Parfümmarken, die sich im Bereich der Nischenparfums angesiedelt haben, bieten zahlreiche Vorteile. Einerseits überraschen sie oftmals mit Düften, die alles andere als gefällig sind und damit insbesondere parfümbegeisterte Damen und Herren anziehen, die auf der Suche nach DEM besonderen Duft sind.

Parfümmarken für anspruchsvolle Parfumos & Perfumistas

Durchaus erfüllen Nischendüfte olfaktorische Vorlieben, die alles andere als gewöhnlich sind. Raffinierte Duftkompositionen, besonders hochwertige Duftnoten, außergewöhnliche Duftrichtungen, gewagte Zusammenstellung verschiedener Duftstoffe, die ein einzigartiges Parfüm erschaffen.

Parfüm Nischenmarken für mehr Individualität

Aber allen Vorteilen voran geht es bei Nischenparfüms immer auch darum, sich mit einem Duft zu umhüllen, der nicht an jeder Ecke zu riechen ist. Fernab von Mainstream-Düften, die kein Alleinstellungsmerkmal zu Eigen haben; stattdessen die Individualität der Trägerin und des Trägers in den Vordergrund stellen und frischen Wind in die umfangreiche Parfümsammlung wehen.

Parfümmarken Nischendüfte - vorgestellt auf Das-Duftparadies.de

Die ältesten Parfümmarken stehen für großartige Düfte

Denken wir an bekannte Markendüfte, fallen oftmals Markenlabels ein, die derzeit aktuell, aber nicht zwingend zu den ganz großen Marken zählen. Die Marke Lanvin ist vielen Männern und Frauen nicht bekannt. Doch der Lanvin Duft Arpege zählt zweifelsfrei zu einem der ältesten Markenparfums. Es wurde im Jahre 1927 von Jeanne Lanvin komponiert und ist heute noch ein sehr beliebtes Parfüm, das nach wie vor in Parfümerien erhältlich ist. Der Markenname Lanvin hat bereits seit 1889 Bestand. Seinerzeit wurde unter dieser Markenbezeichnung ein Hutgeschäft betrieben, welches seinen Firmensitz in der Pariser Modezeile Rue du Faubourg seinen Sitz hatte.

Parfümmarke Guerlain - Düfte aus einem Traditionshaus

Noch älter und bekannter ist die weltbekannte französische Parfümmarke Guerlain. Im Jahre 1828 von Pierre-Francois Pascal Guerlain gegründet, wurde der Firmensitz in der Rue de Rivoli in Paris zu einer der ersten Adressen. Mehr als 300 Düfte gehen auf das lange familiengeführte Dufthaus zurück. Jicky und Shalimar sind zwei der bekanntesten Guerlain Düfte. La petite Robe noire ist einer der neueren Damendüfte der Parfümmarke, zu deren führenden Nasen der Parfümeur Thierry Wasser zählt. Insbesondere die Markendüfte aus dem Hause Guerlain zeichnen sich durch eindrucksvolle Sillage, ausgewogene Duftformulierung à point und überdurchschnittliche Haltbarkeit aus.

Parfümmarken Damen

Obwohl die meisten Parfümhäuser Damenparfüm und Herrenparfüm auf den Markt bringen, gibt es doch einige Marken, die überwiegend nur Damendüfte oder Herrendüfte lancieren.

Ob sich eine Parfümmarke vornehmlich Damendüften oder Herrendüften zuwendet, liegt meist im Ursprung der Marke selbst begründet. Geht die Markengründung beispielsweise auf ihren Ursprung als Modehaus zurück, entscheidet sich demnach oftmals die Präferenz hin zu Parfums für Damen oder Herren.

Dies sind die bekanntesten Parfümmarken, die sich hauptsächlich auf Damenparfüm konzentrieren:

  • Guerlain
  • Shalimar
  • Lancome
  • Chloe
  • Escada
  • Victorias Secret

Auch Parfümmarken wie Estee Lauder haben sich vornehmlich auf Parfums für Frauen fokussiert und bieten dementsprechend kaum oder keine Herrenparfums an.

Beliebte Parfümmarken für Damen

Parfümmarken Herren

Nachfolgende Dufthäuser widmen sich hauptsächlich mit ihren Parfümmarken Herren, bieten aber teilweise auch einige Düfte für Frauen an. Die Parfümmarke Hugo Boss lancierte insbesondere in den Anfangsjahren vornehmlich Herrendüfte, weil die Marke einst als Modelabel für den Mann gegründet wurde. Inzwischen gibt es von Hugo Boss neben den Herrendüften umfangreiche Duftkollektionen für Frauen. Ähnlich verhält es sich beispielsweise auch bei den Modemarken Diesel, Bruno Banani und weiteren.

  • Diesel
  • Montblanc
  • Creed
  • Baldessarini

Beliebte Parfümmarken für Herren

Bekannte Düfte & große Parfümhäuser

Es ist nicht leicht, festzulegen oder festzustellen, welches das älteste, größte oder gar bedeutsamste aller Parfümhäuser ist. Es gibt viele bekannte Düfte und neben jährlich etwa 200 neuen Düften die auf den Markt gelangen, gibt es die Duftklassiker, traditionsreicher Parfümhäuser wie Guerlain, Chanel, Coty, Lanvin, Dior oder auch Farina, dem wir den Duftklassiker Kölnisch Wasser zu verdanken haben.

Die Duftklassiker der Parfümhäuser

Parfümhäuser konzentrieren sich zumeist nicht nur auf das Komponieren von Düften, sondern machen auch in Mode sowie im Bereich Kosmetik. Die Bezeichnung Parfümhaus ist also insofern irreführend, wenngleich sie geläufig ist.

Nicht weniger bedeutsam sind die Parfümeure, die hinter einem Duft stehen. Denn sie arbeiten häufig für mehrere Parfümhäuser, bleiben jedoch den Parfumos meist verborgen. Ein gutes Beispiel sind die Parfümeure Polge.

Jacques Polge arbeitet mit Häusern wie Chanel, Ungaro und Tiiffany zusammen; Olivier Polge wurde bereits tätig für Parfümhäuser wie Christian Dior, Ungaro, Giorgio Armani, Guerlain sowie Moschino, Viktor&Rolf und weitere Parfümmarken. Der Name Olivier Polge steht für bekannte Düfte wie Viktor&Rolf Spicebomb EdT, Lancome La vie est belle, Viktor&Rolf Flowerbomb Extreme oder Balenciaga Paris.

Echte Parfümhäuser

Durchaus gibt es einige Unternehmen, die ihren Ursprung wahrlich als eins der „echten“ Parfümhäuser genommen haben. Das bekannteste Beispiel hierfür ist das Haus Guerlain, das von Pierre-François Pascal Guerlain eröffnet wurde.

Als Familienhaus geführt, komponierte Pierre-François ab dem Jahre 1828 mit seinen Söhnen bekannte Düfte, die heute wahre Duftklassiker sind. Ebenfalls ein Visionär ist François Coty, der mit seinem Duft Chypre maßgeblich die Duftrichtung Chypre geprägt hat.

Auch Unternehmen wie Hermes zählen heute zu den großen Parfümhäusern, obwohl sie, wie bei diesem Beispiel, ihren Ursprung zumeist im Bereich Mode nahmen und erst im weiteren Verlauf ihr Angebot auf Luxusgüter wie Parfüm, Schmuck oder Kosmetik erweiterten.

Doch dass eben jene Parfümhäuser bedeutsame Duftklassiker lancierten, verwundert kaum, denn sie sind mit einem traditionell gewachsenen Markenimage tief im Luxussegment verwurzelt.

Parfümmarken für Unisexparfüm

Immer mehr geht in der Parfümbranche der Trend dahin, Parfüm als Unisexdüfte auf den Markt zu bringen. Zu diesen Marken zählen beispielsweise die reaktivierte Parfümmarke J.F. Schwarzlose Berlin, welche im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit Parfümeurin Veronique Nyberg wiederbelebt wurde.

J.F. Schwarzlose Berlin: Berliner Parfümmarke für Unisexdüfte

Die wunderbaren Nischendüfte werden explizit nicht als Damenparfüm oder Herrenparfüm angeboten. Jede Frau, jeder Mann soll selbst entscheiden, ob und welcher Markenduft von J.F. Schwarzlose Berlin gefällt und passt. Fernab von Schubladendenken, Stereotypen und Konventionen. Im Vordergrund steht stets die Duftkomposition selbst – ohne eine Dame oder einen Herrn als Trägerin bzw. Träger auszuschließen.

Lengling Munich – unisex Parfümmarke

Ein ähnliches Konzept verfolgt auch die Parfümmarke Lengling Munich. Jeder Markenduft wird als Unisexparfüm angeboten und enthält konträre Duftnoten. Damit werden alle Düfte dieser tollen Marke für Damen und Herren gleichermaßen tragbar.

Uns hat dieses Konzept begeistert. Unvoreingenommen haben wir insgesamt 10 Parfums von dieser Parfümmarke getestet und es war eine phantastische Erfahrung, vollkommen neutral diese großartigen Unisexdüfte zu erkunden.

Weitere Parfümmarken, die für Unisexdüfte bekannt sind

Nicht nur die beiden Marken Lengling und J.F. Schwarzlose Berlin sind für ihre Unisexdüfte bekannt. Ebenfalls vermarkten internationale Parfümmarken wie Xerjoff, Calvin Klein, Swiss Arabien, Diptyque, Zadig & Voltaire, Nasomatto sowie die Maison Francis Kurkdjian Unisexparfums, die sich gleichermaßen auf weiblicher, wie auf männlicher Haut auf wunderbare Weise entfalten.