Viktor&Rolf Spicebomb EdT

Viktor&Rolf Spicebomb EdT Herrenduft

Viktor&Rolf Spicebomb EdT
Zweifelsfrei zählt das Parfüm Viktor&Rolf Spicebomb EdT zu einem der bekanntesten Herrendüfte. Erschienen ist das Männerduft im Jahr 2012 und folgt damit dem ungebremsten Erfolgskurs der bombigen Düfte der Parfümmarke V&R. Angefangen hat die Erfolgsgeschichte mit dem Damenduft Viktor&Rolf Flowerbomb EdP aus dem Jahre 2004, gefolgt von Flowerbomb Extreme und zahlreichen weiteren Flankern. Es ist eigentlich erstaunlich, dass die Marke erst im 2012 auch die Herrenwelt mit einem bombenstarken Parfüm beglückte, den ungewöhnlichen Flakon in Form einer Handgranate entwickelte und mit Spicebomb Eau de Toilette eine Essenz hinein füllte, der sich seitdem auf dem sicheren Weg in die Hall of Fame befindet.

Viktor&Rolf Spicebomb Eau de Toilette

Der inzwischen kultige Herrenduft ist als Eau de Toilette erschienen, was ihn aber nicht darin hindert mit starker Sillage und einer guten Haltbarkeit zu überzeugen. Viktor&Rolf Spicebomb EdT lässt isch in die Reihe der würzig-süßen Herrendüfte einsortieren.

Olivier Polge – der Parfümeur des Herrenparfums

Komponiert wurde das Parfüm für Männer von niemand Geringerem als Parfümeur Olivier Polge, der regelmäßig für die bekanntesten Parfümmarken arbeitet. So zeichnet sich der Maitre unter anderem für Düfte wie Bleu de Chanel, Davidoff Hot Water, Armani Code pour Femme, Dior Homme und viele weitere Parfums verantwortlich. Hier stellen wir Ihnen viele weitere Düfte von Olivier Polge vor.

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – die Duftnoten

Wegen seiner würzigen Duftnoten eignet Spicebomb sich ideal als einer der gern getragenen Herbstdüfte und Winterdüfte. Dies ist für ein Parfüm in der Konzentration Eau de Toilette eher ungewöhnlich. Schaut man sich jedoch die Duftnoten in der Duftpyramide an, kommt man schnell dahinter, warum das so ist.

  • Kopfnoten: Bergamotte, Grapefruit, Roter Pfeffer
  • Herznote: Chili, Safran, Zimt
  • Basisnote: Leder, Tabak, Vetiver

Abgesehen vom fruchtig geprägten Opening stimmt die Herznote auf einen warm-würzigen Akkord ein, der schon erahnen lässt, dass dieses Eau de Toilette ordentlich Wums haben und deshalb so beliebt für die stürmische Herbstzeit und die kalte Winterzeit sein könnte.

Viktor&Rolf Spicebomb EdT Parfümprobe - explodierende Duftkomposition

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – der Auftakt in der Kopfnote

Jedes Parfüm startet mit der sogenannten Kopfnote. Eben jene ist es, die den ersten Eindruck erzeugt, den ein Parfüm hinterlässt. Die Kopfnote selbst lässt sich unterteilen in die ersten Bruchteile von Sekunden direkt nach dem Aufsprühen sowie die ersten paar vollen Sekunden oder Minuten, in denen sich die Kopfnote entwickelt, bevor sich dann das Parfüm in die Herznote bewegt.

Alkoholisierte Würze voraus!

In diesem allerersten Augenblick nach dem Aufsprühen des Parfums ergießt sich etwas nicht näher definierbares Alkoholisches und Würziges auf der Haut. Dann kommt die Stelle, wo sich das alkoholische Gemisch etwas aufklart und die einzelnen Riechstoffe der Kopfnote zum Vorschein kommen sollten.

Versprochen wird: Würzig-fruchtiger Parfümstart

Laut Herstellerangaben startet der Herrenduft Viktor&Rolf Spicebomb EdT mit Bergamotte, Grapefruit und Rotem Pfeffer. Bei der Bergamotte und der Grapefruit haben wir es mit zitrischen Duftnoten zu tun. Roter Pfeffer ist eine Beerenfrucht, die einen süßen, fruchtigen Geruch hat, der einhergeht mit einer leichten Pfeffernote ohne Schärfe.

So, wie es versprochen wird, können wir uns den Start eines süß-würzigen Herrendufts gut vorstellen. Aber es kommt anders. Und das, was da kommt, finden wir … seltsam. Weitaus besser gefällt uns Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT, der im Jahr 2021 lanciert wurde.

Ausgelutschter Spearmint Kaugummi statt fruchtigem Opening

Für einen kurzen Moment zeigt sich uns im zweiten Teil der Kopfnote eine äußerst präsente Minze, die das Parfüm für Männer sehr aromatisch und erfrischend macht. Warum gibt man diese extrem klare und laute Minze in Viktor&Rolf Spicebomb EdT nicht offiziell an!?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt? Kann gut sein. Denn wo gerade noch diese tolle Minze war, die etwas von der typischen Spearmint-Kaugummifrische hat, hat sich die Frische auch sogleich wieder verzogen und hinterlässt den Geruch von einem überlange gekauten Kaugummi, der selbst noch nach Stunden das “ausgelutschte” Pfefferminz-Aroma verbreitet.

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – Flashback in die 1980er Jahre

Kaugummi ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon vor einigen Jahrtausenden kauten die Menschen Harze wie Myrrhe, Weihrauch und Tolubalsam und später auch Bienenwachs. Der erste Kaugummi mit Pfefferminz kam 1880 auf den Markt. Doch so richtig erfolgreich wurden Kaugummis erst mit dem Zweiten Weltkrieg.

Das beste Taschengeld-Investment der 1980er: Wrigley Spearmint

In den 1980er Jahren gehörten vor allem Wrigley Spearmint Kaugummis in den Mund eines jeden coolen Teenagers. Meistens morgens auf dem Schulweg von den letzten Pfennigen des Taschengelds im Schreibwarenladen gekauft. Und natürlich musste die Packung gut eingeteilt werden, bis zur nächsten Taschengeldauszahlung.

Ganz egal ob in der Schule, in der Tanzschule oder auf der Kirmes am Autoscooter – der ausgelutschte Kaugummi-Geruch war damals einfach eine lästige Plage. Die Kopfnote von Viktor&Rolf Spicebomb EdT hat uns mit brutalem Flashback zurückkatapultiert in jene Zeit, als noch keine schöne Damendüfte und Herrendüfte die Luft schwängerten, sondern eben dieser Spearmint-Geruch vorherrschte. Verursacht durch eine Horde machohafter Teenager – mit breitem Grinsen, halb geöffnetem Mund und laut auf dem Kaugummi rumknatschend.

Altbackene Nuttendiesel-Analogie

Auf uns wirkt der Herrenduft Viktor&Rolf Spicebomb EdT sehr altbacken, ist von einem modernen Parfüm für Männer Lichtjahre entfernt und eine Analogie zum Nuttendiesel, der übrigens auch in seinerzeit “in” war.

Wir können uns während dem Schreiben dieser Duftbeschreibung des Gedankens nicht verwehren, dass wir jetzt auch über Mottenkugeln einen Artikel hätten formulieren können. Irgendwas Schwülstiges legt sich über Alls das, was die Kopfnote des Duftes ausmacht. Zwischendurch, im Übergang von Kopfnote zur Herznote blitzt auch noch der klassische Lippenstift-Geruch für einen kurzen Augenblick hervor.

Oh man, ist das eine Duftkomposition, die Frauen an Männern riechen wollen!? Nein! Definitiv NEIN!!!

Verzweiflung macht sich breit. Parfümeur Olivier Polge, der für dieses Männerparfüm verantwortlich ist, hätte so viel mehr aus der Gewürzbombe rausholen können. Warum musste es ausgerechnet ein ausgelutschter Kaugummi sein, der genauso lästig riecht und penetrant auf der Haut festhält, wie Kaugummis an der Schuhsohle kleben.

Ob der 1974 geborene Parfümeur Oliver Polge eine ganz persönliche Erinnerung an seine Jugend mit der Duftkomposition Spicebomb in einem Parfüm verewigen wollte?

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – die Herznote wird besser, aber nicht gut

Der angekündigte fruchtig-würzige Duftauftakt mit Bergamotte, Grapefruit und Rotem Pfeffer wurde schon mal nichts. Schade! Die Minze als Hauptthema der Kopfnote behält lange das Zepter in der Hand. Gegen Parfüm mit Minze haben wir nichts. Aber bei Viktor&Rolf Spicebomb EdT ist das einfach zu viel davon und das Thema Gewürzbombe wurde bisher nur sehr einseitig bedient und somit auch thematisch verfehlt.

Minze, husch-husch, ab ins (Gewürz-)Körbchen!

Jetzt geht es in die Herznote. Immer noch mit in Begleitung der Minze. Andere Gewürze wie Chili, Safran und Zimt haben es schwer, gegen die Pfefferminze anzukommen. Obwohl der Herrenduft weniger süß ist, als wir es erwartet haben, haben sich die Süße und die Minze zu einem Komplott gegen die Gewürze verbündet und sorgen auch im Parfümherz für deren Unterdrückung.

Herr Polge, bitte etwas mehr Mut zur Schärfe!

Immerhin: Die minzige Überdosis flacht endlich in der Herznote ab und die Gewürzbombe wird bekömmlicher. Chili, Safran, Zimt – diese drei Gewürze zeichnen sich durch Schärfe aus. Die fehlt uns auch im Herzen von Viktor&Rolf Spicebomb EdT.

Im Parfümherz wird die Gewürzbombe cremiger, sanfter und wärmer. Das sollte anhand der deklarierten Duftnoten auch so sein. Ein Hauch von warm-würziger Vanille und ein Klecks Honig gesellen sich zu den Gewürzen.

Ja, Herr Polge, das ist der richtige Weg!

Hui, da kommt ja doch noch was Schönes!

Als hätte Parfümeur Olivier Polge, übrigens seit 2015 Hausparfümeur für Dior Parfüm, es erahnt, hatte er gerade noch rechtzeitig die Bombe platzen lassen und in der Herznote Charme, Vanille und Honig in das Minze-, äh, Gewürzbömbchen gekippt. Sonst wären wir wohl mit unserer Viktor&Rolf Spicebomb EdT Duftbeschreibung vorzeitig am Ende und am Waschbecken angekommen, um uns diesem Minz-Ding zu entledigen.

Doch jetzt wird es schön. Nach dem Auskosten des Vanille-Honig-Akkords aktiviert Olivier Polge im späteren Verlauf der Herznote die Duftnote Leder, die für uns weitaus mehr Würze in das Parfüm bringt, als die Gewürze selbst.

Herr Polge, könnten Sie bitte jetzt einen Fixateur aktiveren?

Es scheint so, als sei der einstige Macho am Autoscooter erwachsen geworden und gereift zu sein. Vom kaugummischmatzenden Milchbubi zum charmanten Verführer, der nicht mehr rumprotzen braucht, um die Herzen der Frauen im Sturm zu erobern.

Mehr Stil, natürlichen Appeal, die mit Flicken besetzte Jeans-Kutte in die Ecke geworfen und gegen eine moderne Lederjacke eingetauscht. Die Ledernote ist bei Weitem nicht so krass, wie in L’Ateliero Urban Leather Extrait de Parfum, weitaus dezenter dosiert wie in Tom Ford Ombre Leather Parfüm und fernab von synthetischem Ledergeruch. Sogar eine schöne Zimtnote gesellt sich hinzu. Etwas Schärfe wird wahrnehmbar. Zum ersten Mal empfinden wir, dass die Gewürzbombe sich um ihren Namen verdient macht.

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – die Basisnote

Bis zu diesem Punkt, wo Honig, Vanille, Leder und Zimt aktiviert werden, gab es in der Duftbeschreibung nichts Positives zu erwähnen. Doch ab diesem Punkt wirkt das Gesamtkonzept des Herrenduftes auf einmal schlüssig.

Parfümeur Olivier Polge erzählt uns mit seiner olfaktorischen Komposition die Geschichte des Erwachsenwerdens vom jungen Proleten am Autoscooter bis hin zu einem attraktiven Mann, der selbstbewusst, charmant und erfolgreich ist.

Mit weitaus mehr Würze als im Opening gehts von der Herznote in die Basisnote. Der Lederduft ist anfangs noch etwas kratzig, wird dann aber sanft und von sehr reiner Art. Nicht übertrieben. Nicht brüllend. Sondern authentisch, ohne Machoallüren.

Die Duftnote Tabak bringt süßes, fruchtiges und vanilleartiges Aroma dazu. Vetiver entfaltet seinen charakteristischen balsamisch-holzigen Geruch, der ein wunderbarer Fixateur für die Basisnote darstellt. Nur noch sehr schwach bleibt der Minzgeruch bis in den Fond des Herrendufts bewahrt und holt auch im Ausklang von Viktor&Rolf Spicebomb EdT noch einmal die Erinnerung an die Jugend zurück.

Nach rund 6 Stunden duftet das V&R Spicebomb Parfüm immer noch. Der Herrenduft liegt nach wie vor weit über der Wahrnehmungsschwelle und hat eine wunderschöne würzige Vanille-Basis erreicht. Das finden wir MEGA!

Unsere Viktor&Rolf Spicebomb EdT Bewertung

Vielleicht sind Sie jetzt verwundert, dass wir trotz unserer nicht zurückhaltenden Kritik am Parfüm den Herrenduft Viktor&Rolf Spicebomb EdT in die Reihe unserer Top Düfte einsortieren. Aber dafür gibt es ein paar gute Gründe.

Der wichtigste Grund, warum die Gewürzbombe von uns verdient als Top Duft bewertet wird, ist die Tatsache, dass er eine tolle Entwicklung abliefert. Das Parfüm zeigt sich absolut wandlungsfähig und ist gut gemacht.

Von “Gefällt uns gar nicht!” über “Naja, geht jetzt so!” bis hin zu “Wow, warum nicht gleich so!?” – das schafft ein Parfüm nur selten.

Ob Ihnen oder uns diese Kaugummi-Minze in diesem V&R Parfüm gefällt oder nicht, ist für die Rezension fast nebensächlich. Schließlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks, ob bestimmte Duftnoten oder Akkorde gefallen. Jede Frau / jeder Mann hat eigene Vorlieben.

V&R Parfüm: Starke Performance & plausibles Storytelling

Schaut man sich die (hässliche unscheinbare Verpackung) des Herrendufts an, erwartet man nichts Großartiges. Nur der Parfümflakon selbst sowie der Name Spicebomb setzt die Messlatte hoch an, dass dieses Männerparfüm einschlägt, wie eine Bombe.

Parfümeur Olivier Polge hat uns lange auf die Duftexplosion warten lassen. Ähnlich wie bei Viktor&Rolf Flowerbomb EdP. Das zündet nämlich auch nicht auf Anhieb, sondern lässt die kräftigen Duftnoten weißer Blüten erst nach und nach in Zeitlupe explodieren.

Aber dann, rückblickend, hat uns die Viktor&Rolf Spicebomb EdT Performance beeindruckt, weil das Storytelling im Nachblick schlüssig wird und an die eigene Jugend erinnert. Waren wir nicht alle irgendwie schräg drauf? Laut. Penetrant. Aufmüpfig. Nervtötend? Und haben wir nicht alle irgendwie auf den richtigen Weg gefunden?

Olivier Polge hat ein Männerparfüm erschaffen, das genau diese Story erzählt und uns damit unweigerlich auf die Reise in die eigene Jugend mitgenommen. Auf eine Reise, mit allem, was dazu gehört.

Herrenduft mit Top Sillage & Haltbarkeit

Heute ging es um die Viktor&Rolf Spicebomb EdT Duftbeschreibung. Wir haben also einen Männerduft in der Konzentration Eau de Toilette vorgestellt. Der Herrenduft wurde großzügig komponiert und geizt weder mit Sillage, noch mit der Haltbarkeit.

Qualitativ kann das Viktor&Rolf Spicebomb Eau de Toilette problemlos mit einem Eau de Parfum mithalten. Selbst nach mehreren Stunden ist der Herrenduft noch deutlich auf der Haut zu riechen. Alle drei Phasen der Duftpyramide nehmen sich viel Zeit. Sogar die schöne Basisnote bleibt lange erhalten und hält problemlos über den ganzen Abend, wenn das Parfüm zum Ausgehen aufgesprüht wird.

Viktor&Rolf Spicebomb EdT – für welche Anlässe & Gelegenheiten?

Wegen seinem warm-würzigen Duftcharakter ist der Herrenduft eher für Herbst und Winter, bedingt auch für noch kalte Tage im Frühling zu empfehlen. Das Kaugummi-Opening, das wir gerne überspringen würden, macht das Eau de Toilette auch tagsüber tragbar. Ab der Herznote, wo sich die Gewürze intensiver entfalten und das Leder dazu kommt, passt die Duftkomposition eher in die Abendstunden und ist zum Ausgehen bestens geeignet, wenn es sich nicht gerade um einen besonders eleganten Anlass handelt.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert