Mann verführen mit Parfüm

Mann verführen – verführerische Parfüms

Mit Düften Traummann verführen

Wohl die meisten Frauen haben schon ein Mal den Wunsch in sich getragen, einen bestimmten Mann verführen zu können oder allgemein verführerischer zu wirken. Frauen greifen dabei oft zu Mitteln, von denen sie überzeugt sind, die jedoch bei Männern nur selten greifen. Mit der Romantik, die Frauen so sehr mögen, können die meisten Männer kaum etwas anfangen. Sie wissen zwar um die typischen romantischen Symbole und deren Bedeutung, doch emotional betrachtet sind sie in der Männerwelt eher mit böhmischen Dörfern zu vergleichen. Mit Romantik einen Mann zu becircen zu wollen, ist deshalb oft ein bodenloses Unterfangen. Mit diesem Artikel möchten wir der Frage nachgehen, ob verführerische Düfte und verführerische Parfüms als erotische Düfte ein erfolgreiches Mittel sind, um einen Mann verliebt zu machen.

Mann verführen mit Parfüm

Mann verführen mit Parfüm

Verführerische Parfüms und Ihre Wirkung

Das Duftparadies hat bereits im Artikel „Die Macht der Düfte“ das Zusammenwirken von Olfaktorik, Gehirn und Emotionen erörtert. Die Olfaktorik, also die Fähigkeit, einen Geruch wahrnehmen zu können, ist bei Weitem mehr, als das Wahrnehmen eines Duftes.

Der Geruchssinn ist ein Urinstinkt, gegen den kein Lebewesen sich verschließen kann. Selbst, wenn ein Duft in seiner Konzentration noch unterhalb der bewussten Wahrnehmungsschwelle liegt, meldet die Nase dem Gehirn, dass sie etwas wahrgenommen hat. Das Gehirn wiederum verbindet mit den Duftmolekülen bestimmte Eigenschaften wie

  • ekelerregend
  • abweisend
  • interessant
  • appetitanregend
  • oder gar erotisierend

und signalisiert dem Körper, wie er darauf reagieren soll.

Pheromone sind dafür bekannt, dass sie auf geheimnisvolle Weise erotisierend wirken und eine magische Anziehungskraft auf Männer wie Frauen ausüben. Pheromone liegen im Duft unterhalb der bewussten Wahrnehmungsschwelle und deshalb wird ihr Duft auch nur unbewusst wahrgenommen. Die Wirkung wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.

Möchten Frauen einen Mann verführen, in den sie verliebt sind, liegt es also durchaus auf der Hand, bei den eigenen Verführungskünsten auf verführerische Düfte zu setzen. Nicht nur verführerische Parfüms, sondern auch aromatische Lebensmittel können als erotische Düfte eingesetzt werden. Anders herum werden viele Parfüms gerade durch die so genannten Gourmanddüfte besonders erotisch und verführerisch.

Wie wirkungsvoll sind verführerische Düfte?

Möchte eine Frau einen Mann verführen, gibt es keinen Duft, von dem sich pauschal sagen ließe, dass er verführerisch wirkt. Verführerische Düfte sind eine individuelle Angelegenheit, da die Olfaktorik bei jedem Menschen immer auch mit einer bestimmten Erinnerung verbunden ist.

Ist eine Frau in einen Mann verliebt, dessen liebevolle und fürsorgliche Mutter sehr häufig nach Vanille geduftet hat, sollten auf ihn wirkende verführerische Parfüms deshalb reichlich Vanilleanteile enthalten, da ihm sein Gehirn die Konnektion von Vanille und liebevoller Fürsorge vermittelt. Eine Frau, die einen Vanilleduft trägt, wirkt deshalb auf den Mann auch magisch anziehend.

Ebenso funktioniert dieses Phänomen entgegengesetzt. Trägt die Frau einen Duft, mit dem der Herzallerliebste ein negatives Ereignis verbindet, turnt ihn das eher ab. Erotische Düfte werden also immer durch die Biographie eines Menschen zu Verbündeten, wenn Frauen Männer verführen möchten.

Mann verführen: Sind verführerische Düfte alles?

Nein, natürlich reichen verführerische Düfte und verführerische Parfüms alleine nicht aus, um einen Mann verführen zu können. Christian Sander, ein geschätzter Autor und Beziehungscoach hat sich in seinem Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes.“ der Frage gewidmet, wie Frauen es schaffen, den Mann ihres Herzens für sich zu erobern und dabei aus dem (Männer-)Nähkästchen geplaudert.

Das Buch ist das großartige Unternehmen, das manchmal seltsame Wesen Mann für Frauen transparenter zu machen, damit es zwischen Männern und Frauen besser klappt und weniger Missverständnisse entstehen. Nicht selten sorgen unter zwei verliebten Menschen nämlich genau diese Missverständnisse und falschen Erwartungen für so manche Beziehungskrise. Wenn Sie verliebt sind, sollten Sie deshalb nicht nur erotische Düfte zur Eroberungsstrategie und Beziehungspflege als heimliche Verbündete mit an Bord nehmen, sondern auch versuchen, Ihren Herzensmann zu verstehen.
verführerische Parfüms

2 Antworten
  1. Jens says:

    Interessant. Die Wirkung auf das Unterbewusstsein. Dachte erst, Pheromone hätten einen Geruch der zumindest in geringem Ausmaß riechbar wäre. Hab das erst jetzt richtig verstanden. (Lach, die Macht der Gerüche bei Ihnen gelesen). CU Jens

    Antworten
  2. Marc Krichbaum says:

    Ich kann dem Beitrag nur beipflichten. Meine Freundin habe ich kennengelernt, weil sie so wundervoll duftete. Das Parfüm erinnerte mich an eine phantastische Arbeitskollegin. Als ich den Signaturduft meiner Herzdame erstmals roch, war das Eis sofort gebrochen. Es war Liebe auf den ersten Blick und Duft ;-)… Schade, dass ihr so wenig Herrendüfte vorstellt. Ciao, Marc

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.