Entdecken Sie mit uns neue Trends bei Parfüm
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

Parfüm Betrug & Abzocke
Nachdem wir unseren Ratgeber “Parfüm Abfüllungen kaufen” geschrieben haben, gehen wir heute auf ein ätzendes Thema ein das früher oder später jeden Parfüm-Lover treffen wird: Parfüm Betrug & Abzocke – bis hin zur Abofalle. Wenn es nicht so bitter wäre für uns Parfümfans, müsste man fast Respekt zollen für so viel kriminelle Energie, mit der uns die Betrüger beim Parfümverkauf über den Tisch ziehen. Leider birgt nicht nur der Parfümkauf von Privatpersonen zahlreiche Risiken, sondern auch bei sehr vielen gewerblichen Parfümverkäufern ist Vorsicht geboten.

Sie werden überrascht sein, wie kreativ uns mit Duftzwillingen, Fälschungen und Parfüm Abo Falle das Geld aus der Tasche gezogen wird, obwohl wir nur eines wollen: Ein gutes Parfüm kaufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir ein original verpacktes Parfüm, ein gebrauchtes Parfüm von privat oder eine teure Nischenparfüm Abfüllung kaufen. Sogar in absolut seriösen Parfümerien kann es passieren, dass wir als Kunden einen Parfüm Betrug erleben – ohne Wissen und Zutun der Parfümerie.

Parfüm Betrug – ein lukratives Geschäft!

Ein gutes Herrenparfüm, Damenparfüm oder Unisexparfüm ist ein Luxusprodukt. Über Preise sprechen wir daher normalerweise nicht. Heute machen wir eine Ausnahme! Mainstreamdüfte und Designerdüfte kosten derzeit zwischen 1 und 2 Euro. Für einen 50 ml Flakon bezahlt man etwa 50 bis 100 Euro. Nischendüfte kosten weitaus mehr.

Ein Nischenparfüm bewegt sich im gehobenen Preissegment. 50 ml können da schon mal 200 Euro oder mehr kosten. Parfüm-Liebhaber sind durchaus auch bereit, für ein edles Nischenparfüm 600 Euro oder noch mehr zu bezahlen. Derartige Parfüm Preise sind vollkommen in Ordnung, wenn es sich um ein Originalparfüm handelt und der Duft von hoher Qualität ist. Schließlich ist niemand gezwungen, sich ein luxuriöses und kostspieliges Parfüm zu kaufen.

Etwas anderes ist es aber, wenn sich jemand einen hochpreisigen Duft kaufen möchte und dabei betrogen wird. Inzwischen ist beim Kauf von Parfüm Betrug und Abzocke an der Tagesordnung.

Zwar kann man sich beim Parfümkauf vor Betrug einigermaßen gut schützen, indem man nur in namhaften Parfümerien kauft. Doch selbst da kann es passieren, dass man statt Originalduft eine Fälschung erhält. Wir stellen Ihnen nachfolgend die derzeit häufigsten Betrugsmaschen im Parfümbereich vor, damit Sie sich weitestgehend davor schützen können.

Wir schreiben noch am Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.