L’Ateliero Belle Mademoiselle Parfüm - ein Gourmandparfüm
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

Belle Mademoiselle
Eau de Toilette? Eau de Parfum? Oder darf es doch noch etwas mehr sein? Bevorzugen Sie, so wie wir, Düfte mit üppiger Sillage und langer Haltbarkeit, könnte das Damenparfüm L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum vielleicht genau das sein, was Sie suchen. Das Parfüm für Frauen ist im Jahre 2021 erschienen und zeichnet sich durch fruchtige, florale und süße Duftnoten aus, die sich zu einem köstlichen Gourmandduft vereinen.

L’Ateliero – Parfümmanufaktur aus Deutschland

Das Jahr 2021 ist für die noch junge deutsche Parfümmanufaktur L’Ateliero mit Sitz in Gundelfingen (im Breisgau, nördlich von Freiburg) ein ganz besonderes Jahr. Mit jeweils fünf Herrendüften und Damendüften feiert das olfaktorische Atelier, die Werkstatt für Düfte, Premiere. Darüber freuen wir uns und wie könnten wir unserer Freude mehr Ausdruck verleihen, als mit ein paar Neuzugängen!? Gleich dreimal haben wir zugriffen:

L'Ateliero Parfüm für Damen und Herren

Parfüm Discovery-Sets für Damen und Herren

Wer die neue Parfümmarke kennenlernen und sich einen Überblick über die Damendüfte und Herrendüfte verschaffen will, hat die Möglichkeit, sich direkt über die Website von L’Ateliero ein Discovery-Set zu bestellen. Jede im Discovery Set enthaltene Parfümprobe hat eine Füllmenge von 3 ml – das ist eine tolle Menge, um die Düfte mehrmals auszuprobieren.

Die Flakons – schlicht & schnörkellos

Bislang befinden sich alle 10 Düfte der Manufaktur in gleichen Flakons. Schlicht, kantig, ohne Schnörkel. Transparentes Glas. Alle Flakons werden in der 50 ml Größe angeboten und liegen mit einem Gewicht von 178 Gramm perfekt in der Hand – auch bei Frauen.

Auf der Vorderseite befinden sich Logo, Parfümmarke sowie der individuelle Name des jeweiligen Dufts. Nur beim Topping unterscheiden sich die Parfums für Herren und Damen. Die Herrendüfte haben einen silberfarbenen Verschluss mit geriffelter Oberfläche. Die Damendüfte haben eine goldfarbene Verschlusskappe mit Rillen.

Die strukturierte Oberfläche der Kappen erweist sich als nützlich, da die Deckel schön feste auf den Parfümflakons sitzen und diesen sicher verschließen.

L'Ateliero Parfüm Flakons in schlichtem Design

Die Kartons der Düfte

Die Kartonagen, in denen sich die Düfte verbergen, sind eher schlicht, aber einheitlich gehalten. Sie unterscheiden sich lediglich durch Farbe und Aufdruck mit Name der Düfte. Auf der Vorderseite ist ein abgebildeter Flakon in Weiß zu sehen, in identischer Größe, wie der enthaltene Glasflakon selbst.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum – die Duftnoten

Ein bisschen fehlt uns die klassische Duftpyramide, die uns etwas über den Verlauf des Parfums erzählt. Aber wir vertrauen (noch) auf unsere gut trainierten Nasen, die uns durch die Duftentwicklung führen sollen.

Diese Duftnoten werden offiziell deklariert:

  • Vanille
  • Patchouli
  • Kamille
  • Praline
  • Karamell
  • Iris
  • Birne
  • Zitronengras
  • Zimt

Neben diesen Noten ist in der Duftbeschreibung von L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum auf der Website selbst zu lesen, dass beim Riechen des Damenparfüms auch Erinnerungen an Marshmallow und Zuckerwatte in den Sinn kommen.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum: Erste Eindrücke beim Aufsprühen des Damenparfums

Unmittelbar nach dem Aufsprühen nehmen wir einen Duft wahr, der uns an Eierlikör in Verbindung mit alkoholischer Schärfe erinnert. Ein guter Schuss Alkohol, etwas Süßes, ein Hauch Vanille, aber auch Zitrisches und Fruchtiges. Die Duftnoten sind noch nicht klar und wir riechen immer wieder, um den startenden Kopfnoten der schönen Frau auf die Schliche zu kommen.
L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum - Flakon & Verpackung

Unser Tipp zur Duftpyramide des Damendufts

Zwischendurch wenden wir die Blicke wiederholend auf die benannten Duftnoten, welche ja an sich eine logische Reihenfolge der Akkorde implizieren. Es gibt Riechstoffe, die eher von kurzer Dauer sind und daher hauptsächlich in der Kopfnote eines Parfums vorkommen. Ebenso gibt es Riechstoffe, die sich besser für Herznote und Basisnote eignen, weil sie sich gut fixieren lassen und damit länger auf der Haut riechbar bleiben, als die flüchtigeren Riechstoffe, die eher im Parfümkopf eingesetzt werden.

Dieser Logik folgend erwarten wir zur Eröffnung unweigerlich Birne und Zitronengras. Der Übergang zur Herznote aus Praline und Karamell in Begleitung der pudrigen Iris erschiene doch sehr logisch. Aus Vanille, Patchouli und Kamille ließe sich ein schöner Schlussakkord mit Ausdauer formulieren.

Auf der Suche nach einigen Duftbausteinen

Allerdings sind wir uns selbst trotz mehrmaligem Ansprühen nicht sicher, wann und wo uns die einzelnen Noten des Extrakt-Parfums erwarten. Es könnte durchaus sein, dass das erdige Kraut Patchouli – es wäre absolut außergewöhnlich – in der Kopfnote des Dufts enthalten ist.

Einige der deklarierten Duftnoten haben wir in unseren Riechproben für diese Duftbeschreibung nicht erkennen können. Wo Kamille und Zimt sich versteckt haben, wissen wir nicht. Dies mag vielleicht der intensiven Kopfnote geschuldet sein, die so mächtig ist, dass eine Isolation einzelner Duftbausteine kaum möglich ist.

Eine zickige Kopfnote & eine olfaktorische Reise in die Vergangenheit

Anfänglich entdecken wir gelegentlich zum Vorschein kommende leicht kratzige Noten, die uns an eine junge Frau erinnern, die grundsätzlich Sympathie ausstrahlt. Aber die durchaus auch mal für einen kurzen Augenblick ihre zickige Seite zum Vorschein bringt, um Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und Interesse zu wecken.

Doch dann, sobald die Augen auf sie gerichtet sind, entfaltet die schöne Frau ihren weiblichen Charme und offenbart ihre Herzlichkeit, der man(n) nicht widerstehen will.

Hier fühlen wir uns fast schon zurückversetzt in die Duftbeschreibung von LR Anna Frost Parfüm. Eine olfaktorische Göre, die uns im Opening ziemlich frech auf der Nase herumtanzte, aber dann in der Herznote zu einer jungen Dame heranwuchs, mit der wir gerne unsere Zeit verbracht haben.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum: Von der Eröffnung in ein süß-gourmandiges Parfümherz zum Auskosten

Zeigt sich uns das Damenparfüm L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum im Opening mit leicht widerspenstigen und “zickigen” Duftnoten, die wir fast schon als Allüren bezeichnen wollen, erwächst die junge Dame zur schönen Frau, die sich charmant zu benehmen weiß.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Parfüm - ein Gourmandparfüm

Ein Parfüm für gute Laune

Trotz der hinzugewonnen Reife durchzieht sich in der Herznote eine gut gelaunte Leichtigkeit, die Spaß macht. Aber nicht in dem Sinne zu verstehen, dass die Intensität des Damenparfüms nachlässt, sondern eher in die Richtung Unbeschwertheit, mit der eine Frau durch das Leben geht, die sich rundum wohlfühlt. Eben jene gute Laune, die beim Genießen süßer Köstlichkeiten das Leben einfach schön machen.

Pralinen versüßt mit Karamell

Im Parfümherz entfaltet L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum seine Schönheit, die mit wunderbaren Süßigkeiten zum Vernaschen einlädt. Feines Pralinenaroma mit süßem Karamell übergossen, mit einer kleinen Wolke aus Zuckerwatte und etwas Marshmallow garniert.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum: Ein köstlicher Gourmandduft

Damit kommen wir zum olfaktorischen Hauptthema, das den Damenduft L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum zu einem Gourmandparfüm macht. Als Gourmanddüfte bezeichnet man Parfums, die mit ihrem Duft an eine Süßspeise erinnert oder einem Dessert nachempfunden sind.

Inmitten des Herzakkords aus Praline, Karamell, Zuckerwatte und fluffigem Marshmallow tänzelt hier und da der würzige Duft von Vanille herum. Nicht in einer Überdosis und auch hält sich insgesamt die Süße der Hüftgold-Zutaten zurück.

Gourmandnote in Parfüm zum Naschen lecker

Extraitparfüm mit bleibender Sillage

Nach wie vor zeugt L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum von einer hervorragenden Sillage, dessen Charakter von Süße und Gourmandnoten geprägt ist. Jedoch wurde das Damenparfüm nicht übermäßig gesüßt und im Hintergrund lässt sich ein Hauch von Blüten erahnen. Wir fragen uns, ob sich auch die Birne in das Parfümherz hinzugesellt. Ein Dessert mit feinem Praliné und süßer Birne – das klingt definitiv lecker und würde uns als feines Dessert auf dem Teller auch begeistern.

Als wäre ein kleiner Schluck Sahne zum Praline-Karamell Akkord hinzugegeben, duftet das Parfumextrait cremig, elegant, warm. Sehr ausgewogen, sehr rund und gefällig.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum im Ausklang

Morgens in der Früh aufgesprüht, bis in die späten Abendstunden hinein haben wir die Duftentwicklung des Damenparfüms verfolgt. Die Duftrichtung Gourmand setzt sich genüsslich bis in die Parfümbasis fort. So lieben wir es!

Am nächsten Tag ist das Parfüm noch sehr präsent auf der Haut wahrnehmbar. Somit dürfen Sie sich als Trägerin des Dufts auf eine Haltbarkeit von über 24 Stunden freuen. Allerdings sind die Duftnoten im Einzelnen nicht mehr erkennbar.

Unser Fazit zu L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum

Zu Beginn hat es uns der Damenduft nicht ganz so leicht gemacht. Aber für uns kein Grund zum Meckern. Beschweren wir uns doch so oft darüber, dass – insbesondere neue – Düfte linear sind, keine Ecken und Kanten haben oder Parfums nicht wandlungsfreudig sind.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum hat im Start für uns Ecken, Kanten, Eigenwilligkeit – und verhält sich, wie wir es genannt haben – zickig, um dann seine ganz eigene Schönheit zu entfalten.

Das Thema Gourmandparfüm ist definitiv erfüllt und wer Gourmanddüfte liebt, findet in L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum ein überdurchschnittlich andauerndes gourmandiges Parfümherz, das über sehr viele Stunden mit Gourmandnoten verwöhnt.

L’Ateliero Belle Mademoiselle Damenduft - ein Parfüm für Herbst und Winter

Für welche Frauen eignet sich das Parfüm?

Die Kopfnote des Damenparfüms erweckt den Eindruck, dass es sich vornehmlich um ein Parfüm für jüngere Frauen handelt. Da jedoch die Kopfnote die kürzeste Verweildauer hat, sollte nicht anhand von ihr entschieden werden, zu welchem Frauentyp das Parfüm passt.

Viel wichtiger ist es, dass die lange Herznote der Trägerin gefällt und ihren Typ unterstreicht. Vor allem sehen wir den Duft an einer Frau, die sich feminin präsentiert und gerne sympathisch auffallen möchte. Dabei ist es keine Altersfrage, welche Trägerin sich von L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum umhüllen lassen möchte.

Für welche Anlässe empfehlen wir den Damenduft?

Mit seinem köstlich-warmen Parfümherz sowie der Sillage ist L’Ateliero Belle Mademoiselle Extrait de Parfum eher ein Duft, der im Herbst und Winter getragen wird. In der kälteren Jahreszeit passt das Damenparfüm zu jeder Tageszeit – typisch für warme Düfte. Morgens aufgesprüht, hält sich der Duft bis in die späten Abendstunden problemlos und wird selbst von der Trägerin noch sehr gut wahrgenommen. Daher ist er eine schöne Begleitung, wenn Sie lange aus dem Haus sind und zuverlässig gut duften wollen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.