, ,

Tom Ford Ombre Leather Parfüm (2021)

Duftbeschreibung von Tom Ford Ombre Leather Parfum Unisexparfüm

Tom Ford Ombre Leather Parfüm

Mit Tom Ford Ombre Leather Parfüm ist im Jahre 2021 ein Unisexparfüm erschienen, welches die Duftnote Schwarzes Leder zum Hauptthema hat. Ledergeruch in Parfüm ist ja keine Seltenheit. Aber wonach genau nun speziell schwarz gefärbtes Leder riecht und wie es sich von an Lederfarben unterscheidet, wissen wir noch nicht. Aber wir freuen uns, aus den beiden Kategorien der Unisexdüfte und Nischendüfte ein weiteres Parfüm testen und Ihnen hier die Tom Ford Ombre Leather Parfum Duftbeschreibung präsentieren zu können.

Hinweis: Beschrieben wird hier nicht der ledrig-würzige Duft Tom Ford Ombre Leather 2018 in der Konzentration Eau de Parfum in der schwarz-matten Parfümflasche mit schwarzer Kunstlederplakette, sondern der im Jahr 2021 erschienene ledrig-süße Duft Tom Ford Ombré Leather Parfum, erkennbar an dem weißen Label auf der Vorderseite des Flakons.

Sonia Constant – die Nase hinter dem Unisexduft Tom Ford Ombre Leather Parfüm

Der Lederduft aus 2021 ist eine süße Duftkomposition, die von Parfümeurin Sonia Constant komponiert wurde. Sonia Constant ist im Übrigen auch für diese und zahlreiche andere erfolgreiche Parfümkreationen verantwortlich:

Darüber hat die Parfümeurin auch für Parfümmarken wie Jean-Paul Gaultier, Kenzo, Viktor&Rolf, Giorgio Armani, Valentino und viele weitere Parfümmarken gearbeitet.

Tom Ford Ombre Leather Parfüm- die Duftnoten im Parfüm

Wie eingangs erwähnt und am Parfümnamen unschwer zu erkennen, handelt es sich um ein süßes Lederparfüm, welches von Damen und Herren getragen werden kann. Neben der Duftnote Leder sind weitere Duftnoten enthalten, jedoch wurde auf die Deklaration in Form der klassischen Duftpyramide verzichtet.

Enthalten sind jedoch die Duftnoten Veilchenblatt Absolue Orpur®, Grüner Tabak, Zedernholz, Iris, Indischer Jasmin-Sambac Absolue sowie fruchtig-blumige Noten, ähnlich wie Geißblatt.

In der letzten Zeit empfanden wir eine solche Angabe der Duftstoffe in Parfüm eher als schwierig, weil unklar ist, ob solch ein Duft überhaupt eine Entwicklung vollzieht. Meistens fehlt eine Duftentwicklung. Viele solcher  Düfte riechen am Anfang besonders intensiv und feuern alle enthaltenen Duftnoten in geballter Ladung ab, um dann statt einer guten Performance abzuliefern nur noch in der Intensität schwächer zu werden.

Das ist nicht das, was wir uns von einem Parfüm, aber schon gar nicht von einem Nischenparfüm wünschen. Die Vorfreude, Tom Ford Ombre Leather Parfüm (2021) zu testen, ebbt nach dem Blick auf die Duftnoten ab; seit einigen Tagen schieben wir die Duftbeschreibung vor uns her. Anders als bei Tom Ford Black Orchid und Tom Ford Costa Azzurra, von denen wir rundum begeistert sind.

Lederduft Tom Ford Ombre Leather Parfüm Duftbeschreibung

Nach wie vor fehlt es uns an Interesse bezüglich des Dufts. Es sind die Duftnoten, die es uns schwierig machen. Selbst beim Aufsprühen des Nischendufts wollen sich Freude und Neugier nicht so richtig einstellen. Die erste Begegnung verstärkt unser Empfinden.

Parfümstart – belanglos und nichtssagend

Die Kopfnote startet unerwartet dezent. Außer einem (noch) sehr zarten Hauch von Leder riechen wir nichts und selbst der Lederduft ist so zurückhaltend und dezent, dass man glatt meinen könnte, wir wären in unserer Riechprobe bereits in der Basisnote angekommen. Hey, Sonia Constant, was ist los? Wo bleibt die uns verführende Ledernote und all die anderen Duftnoten, die unsere Nasen verführen sollen!?

Bisher ist der einzige Lichtblick die Umsetzung des Ledergeruchs. Das Leder riecht fein, weich und erweckt die Assoziation an weiches und vornehmes Leder, welches sich beim Anfassen einfach gut anfühlt. Die Tom Ford Ombre Leather Kopfnote hat nichts mit dem oftmals aufdringlichen synthetischen Ledergeruch zu tun, mit dem man billiges Lederimitat parfümiert, um den Eindruck von Echtleder zu erzeugen.

Statt der brutalen Leder-Keule hat Parfümeurin Sonia Constant sich für den ledrigen Duft feinster Lederwaren entschieden. Dafür gibt es von uns einen Pluspunkt, zumal es Frauen und Männer gibt, die den Geruch von Leder mögen, aber die dezente Dosierung bevorzugen.

Kommt das Tom Ford Ombre Leather Parfüm endlich in Fahrt?

Es ist jetzt ungefähr eine 3/4 Stunde vergangen, seitdem wir das Unisexparfüm auf die Innenseite des Handgelenks aufgesprüht und uns während einer Schreibpause eine kleine Stärkung gegönnt haben. Dabei haben wir natürlich häufig geschnuppert, um die Duftentwicklung von Tom Ford Ombre Leather weiter zu verfolgen. Was ist in dieser Zeit passiert?

Nicht allzu viel. Der anfangs noch sehr zurückhaltende Ledergeruch ist ein bisschen intensiver geworden und hat sich, in der bildlichen Sprache formuliert, etwas ausgebreitet. War er zunächst fast nur unmittelbar auf der Haut zu riechen, hat er eine gewisse Strahlkraft entwickelt und eine kleine Duftwolke rund um das besprühte Hautareal gebildet.

Wo bleiben denn die anderen Duftnoten?

In kleinster Dosis hat sich der Duft vom Veilchenblatt hinzugesellt. Bei der Duftnote handelt es sich um einen grün-krautigen Duft, der mit einem leichten Geruch von Veilchen einhergeht, aber nicht so intensiv ist, wie Blüten der Viola. Veilchenblatt riecht außerdem ein wenig pfefferartig und erinnert an den Duft von Laub.

Im Tom Ford Ombre Leather Parfüm kommt der Veilchenblatt-Duft nur mäßig zum Vorschein, wenngleich Veilchenblatt Absolue Orpur® zum Einsatz kam. Die Duftnote Tabak ist derzeit eine beliebte Duftnote. Sie riecht eher fruchtig und süß. Hält sich im Tom Ford Unisexduft allerdings auch in vornehmlicher Zurückhaltung.

Kennt man Jasmin-Sambac meistens nur als überaus elegante, aber auch sehr wuchtige Duftnote, die schnell mal überdosiert sein kann, treffen wir im Lederparfüm den Jasminduft lediglich als zarten Hintergrundbegleiter an. Das Absolue der weißen Jasminblüte wurde vermutlich tröpfchenweise in einem riesigen Tank mit der Duftkomposition, als in fast homöopathischer Dosis verabreicht. Gerade nur soviel, um einen Hauch feiner Eleganz zu entfalten.

Ebenso verhält sich das Zedernholz als untertäniger Begleiter. Die Zeder schleicht sich allmählich ein und gibt als Fixateur ein leicht holziges Aroma hinzu, ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängen. Irisduft rundet kaum als eigenständige Duftnote zu bemerken, den Akkord aus Veilchenblatt und Jasmin ab. Ohnehin ähnelt Irisduft ein wenig dem Geruch von Veilchen, insofern lassen sich diese beiden Riechstoffe geschickt miteinander kombinieren, ohne sich dabei als Konkurrenten gegenüber zu stehen.

Und was macht die Performance des Parfums?

Etwa 4 Stunden nach dem Aufsprühen. Nach wie vor ist die Sillage mäßig. Dies ist bei jedem, von uns bisher getesteten Tom Ford Parfüm so. Obwohl wir generell Parfüm mit starker Sillage bevorzugen, gefällt uns dieser zurückhaltende Tom Ford Stil. Ein gut gemachter Duft muss nicht unbedingt laut brüllend auf sich aufmerksam machen, sondern kann auch ganz dezent an die Nase signalisieren:

„Hey Baby, komm doch mal ein bisschen näher!“

Anziehend! Ja, „Anziehend“ ist DAS Attribut unserer Duftbeschreibung, das es am besten trifft! Die Parfümsillage ist gerade stark genug, damit es dem Unisexparfüm gelingt, auf sich aufmerksam zu machen.

Tom Ford Ombre Leather Parfüm – unsere Eindrücke

Hm, was sollen wir von dieser Duftkomposition halten!? Häufig springt uns das Wort „Fein“ in den Kopf und damit sind wir auch schon an unserem (!) Hauptproblem mit dem Lederparfüm angekommen. Handwerklich ist der Ledergeruch ganz toll umgesetzt.

Die begleitenden Duftnoten halten sich im Hintergrund, ohne dem Leder die Show zu stehlen. Thematisch ist alles richtig gemacht. Haltbarkeit und Sillage – beides in Ordnung. Es gäbe eigentlich nichts zu meckern und wir sind uns sicher, dass viele Parfümliebhaber/innen diesen Duft lieben werden. Aber wir zählen da nicht dazu. Zumindest nicht mit vollem Herzen.

Für uns ist Tom Ford Ombre Leather 2021 eines dieser wundervollen Parfums, das man für sich selbst trägt. Nur für sich selbst. Abends nach dem Duschen, um sich etwas Schönes und Sohliges zu gönnen. An einem lauschigen Wochenende, an dem man mit Partner oder Partnerin auf der Couch kuschelt. Oder an Herbst- und Wintertagen im Homeoffice. Um mal etwas Schönes zu schnuppern, das aber nicht vom Wesentlichen abhält – von der Arbeit.

Ohne Frage kann der Nischenduft auch eine tolle Begleitung zu einem ersten Rendezvous geht, bei dem man nicht zu viel wagen will.

„Hey Baby, komm doch mal ein bisschen näher!“

Dies könnte man mit Tom Ford Ombre Leather Parfüm 2021 äußerst charmant und durch die Blume sagen, ohne mit der Tür ins Haus zu fallen. Aber was wäre danach? Nach diesem ersten Rendezvous? Als Couch-Duft viel zu schade. Zum Ausgehen zu dezent. Für den Alltag viel zu fein. So schön der Lederduft auch ist. Bei uns wäre er ein Duft, der nach ein paar Mal sprühen in der hintersten Reihe im Parfümschrank Staub ansetzen würde. Nicht, weil er nicht gut ist. Sondern weil es uns an Gelegenheiten mangeln würde, ihn regelmäßig auszuführen.

Tom Ford Ombre Leather Parfüm Bewertung

Diverse Bewertungen zu diesem Parfüm können wir nicht nachvollziehen. Während der gesamten Riechprobe übt sich das Unisexparfüm im Bezug auf die Sillage in Zurückhaltung. Eine Duftentwicklung, die uns mit auf eine olfaktorische Reise nimmt, findet nicht statt. Das Hauptthema Leder wurde erfüllt. Den weiteren Duftnoten wurde leider der Vorhang auf der Bühne nicht eröffnet.

Gut ist leider nicht extrem gut. Und gut reicht nicht, um ein Must have zu sein. Wir vermissen Power, Würze, Sillage, Wandlungsfähigkeit, Alleinstellungsmerkmal, Wiedererkennungswert. Ein Parfüm, das uns bereits im Opening den Eindruck vermittelt, wir seien bereits im Drydown angekommen, passt nicht zu uns.

Unsere Tom Ford Ombre Leather Parfüm Trageempfehlung

Obwohl der Duft ein Unisexparfüm ist und grundsätzlich von Mann und Frau getragen werden kann, gefällt uns das Parfüm an Frauen etwas besser. Die Duftkomposition ist zwar unisex formuliert. Aber der Lederduft hat eine zurückhaltende Zartheit. Auf Männerhaut finden wir ihn zu schwach, zumindest, wenn der Mann maskulin betont und in seinem Charakter nicht zurückhaltend und schüchtern ist.

Ein Duft für die kältere Zeit

Leder ist das Hauptthema des Duftes. Insofern passt Tom Ford Ombre Leather 2021 eher in die Abendstunden sowie in die kühleren Jahreszeiten Herbst und Winter. Mit seinem leicht würzigen, hauptsächlich aber warmen Duftcharakter ist es ein Wohlfühlduft, den man auch gemütlich Zuhause auf der Couch genießen kann, wenn man Ledergeruch mag.

Für diese Anlässe eignet sich der Lederduft

Damen und Herren, die einen Lederduft zum Ausgehen tragen wollen, führen Tom Ford Ombre Leather zum Kneipenbesuch in die Rockerkneipe oder beim Besuch in einen Szeneclub aus. Für einen romantischen Abendanlass, zu einem tollen Abendessen oder ins Theater passt der Unisexduft nicht.

Tom Ford Ombre Leather – ein Rockerduft?

Irgendwie scheint es auf der Hand zu liegen, dass Frauen und Männer Lederdüfte tragen, die sich im Rockermillieu bewegen oder zumindest Lederbekleidung tragen. Von dieser Vorstellung sollte man angesichts dieses Parfums Abstand nehmen.

Eine Frau oder ein Mann, die/der sowieso Klamotten aus Leder trägt, ist wahrscheinlich von einem intensiveren Lederduft umhüllt sein, als es beim Tragen von Ombre Leather der Fall sein wird. Dieser Duft ist für Frauen und Männer gemacht, die vor allem den Geruch von feinem Leder lieben, ohne sich selbst in eine Lederkutte zu werfen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.