Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum Herrenparfüm Duftbeschreibung
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

L’Homme von Yves Saint Laurent Eau de Toilette aus 2006 ist einer der bekanntesten Herrendüfte und gehört zweifelsfrei zu den Verkaufsschlagern in Drogerie und Parfümerie. Gefolgt von zahlreichen Flankern hat sich L’Oréal im Frühjahr 2020 dazu entschieden, abermals an den Erfolg des Herrenparfüms anzuknüpfen und mit Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum (EdP) eine weitere Neuinterpretation auf den Markt zu werfen. Wir haben die Riechprobe gemacht und stellen das Herrenparfüm auf unserem Parfüm Blog vor.

Die Parfümeure von Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum

Der Markeninhaber hat für die Entwicklung des neuen Herrendufts namhafte Parfümeure engagiert, die sich bereits durch tolle Parfüms einen großen Namen verdient haben:

  • Anne Flipo
  • Dominique Ropion

Bei der Duftentwicklung von Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum ebenfalls mit dabei ist die Parfümeurin Juliette Karagueuzoglou, bisher uns unbekannt, sowie International Flavors & Fragrances, kurz IFF.

Da wir die bekannten Nasen Anne Flipo und Dominique Ropion sowie einige ihrer Duftkompositionen bereits näher vorgestellt haben, möchten wir uns hier auf Parfümeurin Juliette Karagueuzoglou konzentrieren.

Juliette Karagueuzoglou: Leidenschaft für Düfte bereits im Kindesalter

Die Faszination für Gerüche begleitet Juliette Karagueuzoglou schon seit Kindesbeinen an. Im zarten Kleinkindalter war der Geruchssinn der wichtigste Sinn überhaupt. Als sie 13 war, erfuhr sie erstmals mehr darüber, wie ein Parfüm hergestellt wird. Ab diesem Zeitpunkt war der Wunsch, den Parfümeur Beruf zu ergreifen, geboren.

Ausbildung & beruflicher Werdegang der Parfümeurin

Juliette Karagueuzoglou hat nach ihrem wissenschaftlichen Abitur die Ausbildung zum Parfumeur bei ISIPCA und IFF absolviert und arbeitet seit 2002 als eine leitende Parfümeurin im Pariser Kreativzentrum von IFF. Zu ihren beliebtesten Duftnoten zählen Hölzer und Gewürze, mit denen sich intensive Düfte komponieren lassen. In 2010 wurde sie mit dem Fashion Group International Rising Star Award ausgezeichnet.

Sie blickt bisher auf Zusammenarbeit mit diesen und weiteren Parfümmarken zurück:

  • CoSTUME NATIONAL
  • David Beckham
  • Desigual
  • Esprit
  • Etienne Aigner
  • Giorgio Armani
  • Givenchy
  • Jimmy Choo
  • L’Artisan Parfumeur
  • Lancome
  • Mandarina Duck
  • Roger & Gallet
  • Viktor&Rolf

Mit ihrem wissenschaftlichen Fachwissen beschäftigt sich Juliette Karagueuzoglou mit nachhaltiger Rohstoffgewinnung für die Parfümherstellung. Obwohl sie sich als Realistin versteht, widmet sich Juliette Karagueuzoglou mit intensiver Leidenschaft der Entwicklung neuer Düfte. Denn für die Parfümeurin ist klar:

Düfte sind Emotionen

Hier einige der Juliette Karagueuzoglou Parfums

  • #generation for Her (Playboy, 2014)
  • Armani Privé (Giorgio Armani, div.)
  • Cascade (Chopard, 2009)
  • Invictus Aqua (Paco Rabanne, 2018)
  • Roma Passione (Laura Biagiotti, 2016)
  • Signorina (Salvatore Ferragamo, 2012)
  • Savoy Steam (Penhaligon´s, 2017)
  • Eau des Jardins (Clarins, 2010)
  • Before Midnight (John Galliano, 2013)
  • Magnificent Blossom (Yves Saint Laurent, 2015)

Auch ist die weibliche IFF Nase für diverse Düfte der Parfümlinien Yves Saint Laurent L’Homme und La Nuit verantwortlich.

Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum Duftnoten

Bevor wir mit der Yves Saint Laurent L’Homme le Parfum Duftbeschreibung loslegen, werfen wir einen Blick auf die Duftnoten des Eau de Parfum.

  • Kopfnote: Primofiore Zitrone, Kardamom, Ozon
  • Herznote: Basilikum, Rosengeranie, Veilchenblatt
  • Basisnote: Vetiver, Zedernholz, Kaschmirholz, Ambroxan

Das Herrenparfüm wird als zitrisch, frisch, würzig und synthetisch beschrieben. Wir sind gespannt, ob das Eau de Parfum für Männer die versprochene “maskuline Anziehungskraft” erfüllen kann.

Die vollständige Duftbeschreibung folgt hier in Kürze.
Yves Saint Laurent L'Homme le Parfum

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.