La petite Robe noire von Guerlain

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

La petite Robe noire von Guerlain

Das Haus Guerlain steht für große Düfte, feinst komponiert, edel und erhaben. Im März 2012 launchte die Marke La petite Robe noire – das kleine Schwarze. Großes Entzücken machte sich in der Damenwelt breit. Nicht nur, dass der Name schon wohlklingend erscheint, sondern auch der Flakon von Guerlain La petite Robe noire ist mal wieder eine Sache für sich. Bildhaft schön, opulent und außergewöhnlich in jedem Fall. Doch dabei ist das Eau de Parfum aus 2012 keine vollständige Neukomposition aus der Hand von Thierry Wasser. Vielmehr versuchte sich bereits in 2009 die Parfümeurin Delphine Jelk an dem Duft, der aus diesem Jahr jedoch eingestellt wurde. Neben der Duftbeschreibung zur 2012 Version wollen wir auch in Kürze auf die Erstauflage eingehen.

La petite Robe noire Flakon Rückseite
La petite Robe noire Flakon Rückseite

Wie unterscheidet sich das Eau de Parfum La petite Robe noire?

Leider liegt uns keine Duftprobe vom  Eau de Parfum La petite Robe noire aus dem Jahr 2009 vor, so dass wir diesen lediglich theoretisch abhandeln können. Die Duftbeschreibung für die 2012 Version folgt im Anschluss. Vergleicht man die Duftpyramiden beider Guerlain Versionen, findet man eine sehr große Ähnlichkeit, so dass man davon ausgehen kann, dass es keine allzu großen Umformulierungen der beiden Düfte gab. Die Offenbarung der einzelnen Duftkomponenten in La petite Robe noire fällt in der Vorversion deutlich knapper aus.

Douglas

Im Kopf sorgten Mandel, Süßholz sowie Zitrone für einen spritzig-intensiven Auftakt. Im Herzen kam laut Duftbeschreibung für diesen Guerlain rauchiger Tee zum Vorschein, der in der Neuauflage erst im Fond wiederzufinden ist. Die Basisnote für die 2009 Variante wurde aus Moschus und Vanille formuliert. Neu erscheinen dagegen im 2012 Eau de Parfum La petite Robe noire duftige Komponenten wie Kirsche, Rose, Veilchen und Früchte, die möglicherweise dem ohnehin etwas düster-mysteriösen Duft etwas mehr Floralität und einen Funken mehr Leichtigkeit einhauchen könnten.

Guerlain La petite Robe noire Eau de Parfum 2012
Guerlain La petite Robe noire Eau de Parfum 2012

Das kleine Schwarze olfaktorisch in Szene gesetzt überrascht nämlich nicht mit einer kokettierenden Leichtigkeit, wie man es sicherlich von diesem Eau de Parfum aus dem Hause Guerlain annehmen könnte. Dass nun die neue Formulierung des Dufts die gelungenere Fassung zu sein scheint, muss angenommen werden, wenngleich auch die Duftkomposition von Parfümeurin Delphine Jelk ihre Anhänger gefunden hat. Vielleicht mangelte es ihr an Erfahrung, denn mit vielen Düften kann man sie bisher noch nicht in Verbindung bringen.

Anders Parfümeur Thierry Wasser, der schon bei zahlreichen Düften auch aus dem Hause Guerlain mit von der Partie war. So auch zum Beispiel Shalimar Parfum Initial sowie den Düften L’Heure Bleue Le Zéntith, L’Abeille Aux Ailes Or Paradis Interdit und vielen anderen mehr. Doch auch mit dem erfahrenen Thierry Wasser schien die Zeit noch nicht reif für das kleine Schwarze. Mit La petite Robe noire Modèle aus dem Jahr 2011 war es offensichtlich auch nicht zum Besten bestellt, denn auch dieser Duft mit gänzlich anderen Zutaten, wurde aus der Linie genommen. Wie auch immer, das Jahr 2012 scheint die Wende für das Eau de Parfum gebracht zu haben. Denn nun spricht die Damenwelt davon, wie nie zuvor.

Das kleine Schwarze von Guerlain
Das kleine Schwarze von Guerlain

Die Duftnoten von La petite Robe noire 2012

Wie bereits erwähnt, präsentiert sich das kleine Schwarze, La petite Robe noire, in der 2012 Version nicht so rosig und nicht so unschuldig, wie man es vermuten könnte. Einst von Coco Chanel populär gemacht, war das schwarze kleine Kleidchen, dass nun auf dem Parfümflakon ziert, ein universell tragbares Kleid für vielfältige Anlässe. Bis maximal Knielänge durfte und darf es auch heute noch reichen, im Schnitt körperbetont und mitunter gewagt. Es kokettiert. Verführerisch, aber doch züchtig und nie zuviel Nacktheit. Immer Eleganz.

Aber gleichfalls steht die Farbe Schwarz symbolisch für Trauer und allgemein das Düstere. Und auch Magisches wird in den Farben Schwarz und Dunkellila dargestellt. All diese Komponenten in Einem vereint beschreiben La petite Robe noire sehr zutreffend in seiner Aura. Mit derselben Wuchtigkeit, wie es viele Gourmanddüfte zu Eigen haben, startet auch das kleine Schwarze von Guerlain. Für unsere Duftbeschreibung also besonders interessant, wo wir auf diese Art Düfte beinahe schon eingeschossen sind.

Eine ungewohnte Verbindung von Fruchtigkeit, Süße und Spritzigkeit überwältigen beim ersten Ansprühen, die in der Kombination aber erst nach einigen wiederholten Begegnungen so erkannt werden können. Früchte – vor allem auch schon die Kirsche im Kopf – sowie Süßholz und Zitrone sind für diese Fruchtbombe verantwortlich, die dazu neigen, Migräne bei unbedarften Duftneulingen auszulösen, die unbedacht lieber mal ein paar viele Spritzer mehr auflegen und sich dann beklagen, den Geruch nicht mehr los zu werden.

Douglas

Eine umwerfende Sillage lässt sich also schon am Anfang erahnen und das kleine Schwarze wird nicht enttäuschen, wer sie liebt. Nachdem die Spritzigkeit zur Eröffnung verflüchtigt ist, machen sich düstere Noten breit, die sich in eine tiefe, warme und sehr süß-geschwängerte Herznote, dominiert von Kirsche, ausbreiten. Die Kirsche, die für die Regentschaft in La petite Robe noire das Zepter in die Hand nimmt, muss überreif und sonnengetankt sein. Dunkel, schwarz, übersüßt. Hinzu gesellt sich Mandel, etwas marzipan-ähnliches. Die Süße wird stärker und ordnet den Duft unweigerlich in die Kategorie derer, die in Herbst und Winter ausgeführt werden wollen.

All jene (so wie wir), die schwere, intensive und gehaltvolle Düfte mögen, werden ab diesem Augenblick in eine tiefe und innige Liebe mit diesem Eau de Parfum fallen und dem Geheimnis des Schönen auf den Grund gehen wollen. Die Trägerin, die sich mit dem kleinen Schwarzen olfaktorisch ziert, wird zur Trägerin der geheimen Verführung. La petite Robe noire ist sicherlich ein Duft, der vielen Männern bei bewusstem Riechen nicht sonderlich gut gefallen wird. Jedoch nach dem Entfalten des Herzens sowie seiner magischen Aura des Geheimnisvollen werden Männer der Trägerin erliegen. Schließlich vereint sie geheimnisvolle Duftkomponenten geprägt von Reife, Süße und auch ein wenig von Gelassenheit auf ihrer Haut. Wenn das mal nicht Komponenten der gekonnten Verführung sind!

Topping von La petite Robe noire
Topping von La petite Robe noire

Ein heller Ausklang im Eau de Parfum La petite Robe noire

Durchaus ist das kleine Schwarze, La petite Robe noire, von Guerlain in der Konzentration Eau de Parfum nicht für jede Frau das Richtige, da dieser Duft einerseits mit sehr viel Süße daher kommt und zudem in Haltbarkeit und Sillage überaus großzügig angesiedelt ist. Dennoch sollten alle Frauen zumindest ein- oder zweimal einen kleinen, mit größter Vorsicht aufgetragenen Spritzer des Dufts probieren und sich ihm mit Bedacht nähern. Zauberhaft schöne Noten, Charakter und eine erleichternde Aufhellung fügen sich im späteren Herzen dank Rose und Veilchen hinzu. Der Ausklang, der erst nach vielen Stunden über viele Stunden hinweg erfolgt, ist kein gewöhnlicher. Noten von Moschus, nicht zu viel davon, rauchiger Tee und die sanftmütige Vanille, die zeitweise auch schon im Herzen Präsenz zeigten und an JOOP! Le Bain erinnerten, sorgen für ein schönes, warmes und aromatisches Ausklingen, das ein wenig an eine durchtanzte Ballnacht erinnert. In der Duftbeschreibung findet sich im Fond auch Patchouli, dem viele nicht allzu wohl gesonnen sind. Doch bei diesem Parfüm braucht niemand den Patchouli zu fürchten, er ordnet sich unter.

Wunderbarer Duft aus dem Hause Guerlain
Wunderbarer Duft aus dem Hause Guerlain

Für wen empfehlen wir diesen Duft mit zauberhaftem Flakon?

Erriecht man La petite Robe noire, möchte man doch eher meinen, dass solch ein Duft aus dem Hause Guerlain eher für die reifere Dame gemacht zu sein scheint. Doch wir fänden ihn viel zu schade, als dass er nur von einer kleinen Gruppe Damen getragen werden sollte. Vielmehr richtet es sich nach dem Anlass, wann man das kleine Schwarze auf- und austragen sollte.

Ein solch feiner Duft mit deutlicher Neigung in die schwere Richtung begleitet nicht in die Disco und auch nicht in die Kneipe um die Ecke oder gar zum Sport. Auch nicht für ein geselliges Sit-In im Eiscafé an einem heißen Sommertag würden wir diesen Duft ausführen. Anders dagegen ein Kirschduft wie Fleurs de Cerisier von Loccitane, der als Frühlingsduft aromatisch, aber leicht ist.

Elegante Anlässe wie ein gutes Abendessen, ein Besuch im Theater, die Weihnachtsfeier im Restaurant, ein wichtiges Firmenmeeting mit der Geschäftsleitung, oder ein Rendezvous sind perfekte Gelegenheiten, um diesem Eau de Parfum einen gebührenden Rahmen zu verleihen.

Douglas

Da jede Frau solche Gelegenheiten zu genüge haben dürfte, empfehlen wir unbedingt das Ausprobieren. Der Flakon, eine Augenweide für sich, aber dennoch ist seine Form nicht außergewöhnlich für Düfte aus dem Hause Guerlain. So findet sie sich in leicht anderer Form auch bei den Düften der L’Heure Bleue Linie, bei Brume d’Autoumne, in vereinfachter Formgebung auch bei Colours of Love, Fol Arôme und sogar beim Guerlain Klassiker Jicky.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One thought on “La petite Robe noire von Guerlain

Add Comment