Tom Ford Noir Extreme Parfum

Tom Ford Noir Extreme Parfum Probe - wie riecht das Herrenparfüm?

Tom Ford Noir Extreme Parfum
Mit Tom Ford Noir Extreme Parfum ist im Jahr 2022 ein neues Herrenparfüm erschienen. Der Herrenduft ist ein Flanker von Tom Ford Noir EdP, welcher als würzig-orientalische Duftkomposition im Jahre 2012 erschien. Das neue TF Parfüm für Herren hat einen würzig-holzige Duftrichtung. Es begeistert durch lange Haltbarkeit und intensive Sillage. Wir haben in der Parfümerie ein Sample von diesem Nischenparfüm erhalten – perfekt für die heutige Duftbeschreibung.

Wie riecht Tom Ford Noir Extreme Parfum?

Im Vergleich zum Noir EdP aus 2012, welches eine Vielzahl orientalischer Duftnoten wie Amber, Styrax, Opoponax, Vanille und Benzoe enthält, ist bei dem neuen Parfüm aus dem Hause Tom Ford die Liste der Duftnoten sehr überschaubar deklariert.

  • Kopfnoten: Indischer Kardamom, Shimoga-Ingwer
  • Herznoten: Amber, Zeder, Guajakholz
  • Basisnoten: Tonkabohne Absolue, Sandelholz

Welche Unterschiede haben Tom Ford Noir & Noir Extreme?

Gemeinsam haben beide Herrenparfums frische Zitrusnoten im Opening. Neroli sowie Mandarinenöl sind in beiden Kompositionen erhalten. In Noir Extreme bringt die Schärfe von Ingwer eine intensive Wärme hinein, die auf Frauen sehr anziehend wirkt.

Die Parfümeurin Sonia Constant hat das ursprüngliche Noir mit warmen Gewürzen und aromatischen Hölzern angereichert. Noir Extrem startet mit einer erhöhten Konzentration von Kardamom seine Eröffnung.

Während die klassische Variante ein florales Herz mit Rose und Iris in sich trägt, welches mit Muskat, Salbei und Pfeffer gewürzt wurde, bilden hauptsächlich aromatisch-holzige Duftnoten die Herznoten von Tom Ford Noir Extreme Parfum. Obwohl für die neue Duftinterpretation florale Noten wie Rose und Jasmin nicht als Duftnoten genannt werden, kann man sie als Begleiter riechen, wenn man Tom Ford Noir Extreme Parfum aufgesprüht hat und sich das Herrenparfüm von der Kopfnote in die Herznote entwickelt.

Extreme mit Ur-DNA im Finale

Wo in der Urversion orientalische Harze, der tierische Duftstoff Zibet, Vanille, Patchouli und Leder den Ausklang des Herrenparfums einleiten, hat Sonia Constant Noir Extreme mit Tonkabohne und Sandelholz in der Parfümbasis formuliert.

Wenngleich die offizielle Duftpyramide ohne die orientalischen Duftnoten benannt ist, finden sich balsamische Harze, Vanillegeruch sowie ei Hauch von Leder in der Basis wider.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert