Wir stellen den Herrenduft Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT vor
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT
Was bei Damenparfüm der Klassiker Flowerbomb ist, ist beim Herrenparfüm Spicebomb. Von beiden Düften gibt es eine ganze Reihe Flanker, die für den großen Erfolg der Markendüfte sprechen. Deshalb muss natürlich jedes Jahr ein neues Parfüm auf den Markt gebracht werden. Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT – so heißt der neue Herrenduft, der im Jahr 2021 lanciert wurde. Mit seinen würzigen, warmen und von Vanille geprägten Duftnoten lässt sich das Parfüm in die Herbstdüfte und Winterdüfte einsortieren und ist sicherlich eine Option, wenn Sie zu Weihnachten einen soliden Herrenduft verschenken wollen.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT – Parfümeure

Carlos Benaïm, Nicolas Beaulieu und Jean-Christophe Hérault sind die drei Parfümeure, die den neuen Herrenduft von Viktor&Rolf komponiert haben. Mit dem ebenfalls in 2021 erschienenen Damenparfüm Michaels Kors Gorgeous EdP haben wir unlängst ein weiteres Parfüm aus der Hand von Nicolas Beaulieu vorgestellt. Hier schreiben wir über zahlreiche Düfte von Carlos Benaïm. Parfümeur Jean-Christophe Hérault hat an Paco Rabanne One Million mitgearbeitet.

Aus der Viktor&Rolf Spicebomb Kollektion sind neben mehreren Limitierten Editionen bisher diese Herrendüfte erschienen:

  • Spicebomb (2012)
  • Spicebomb Eau Fraiche (2014)
  • Spicebomb Extreme (2015)
  • Spicebomb Night Vision EdT (2019)
  • Spicebomb Night Vision EdP (2020)
  • Spicebomb Infrared (2021)

Heiße Duftnoten in Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT

Das Parfümeur-Trio hat bei der Entwicklung der Parfümrezeptur großzügig ins Gewürzregal gegriffen, um Früchte, Gewürze, weitere Pflanzenteile, Harze, Hölzer und noch ein paar andere aromatische Zutaten miteinander zu mischen.

In der offiziellen Duftpyramide erwarten uns einige beliebte Duftnoten:

  • Kopfnoten: Grapefruit, Piment, Safran, Roter Apfel, Roter Pfeffer
  • Herznoten: Zimtblatt, Lavendel, Provenzalischer Lavendel, Habanero-Chili
  • Basisnoten: Amberholz, Tabak, Benzoe, Zedernholz

Alles lässt darauf schließen, dass es sich um einer der Herrendüfte handelt, der insbesondere für die kältere Jahreszeit erschaffen wurde. Leicht verwundert sind wir allerdings, dass der neue Herrenduft als Eau de Toilette lanciert wurde, da Herbstdüfte und Winterdüfte eher eine höhere Dosierung ätherischer Öle enthalten. Aber nicht selten kommt es vor, dass ein EdT eine bessere Performance abliefert, als ein Eau de Parfum.

Bevor wir lange darüber sinnieren, für welche Jahreszeit sich das Herrenparfüm am besten eignet, sprühen wir den Duft auf und machen die Riechprobe.

Doch bevor wir zur Duftbeschreibung von Viktor & Rolf Spicebomb Infrared EdT kommen, gehen wir kurz auf zwei besondere Duftnoten im Parfüm ein: Roter Pfeffer und Tabak.

Häufig werden Duftnoten wie Roter Pfeffer und Tabak falsch eingeschätzt. Denkt man bei Pfeffer automatisch an scharfe Pfefferkörner und bei Tabak an Nikotingeruch. Dabei handelt es sich bei diesen beiden Noten und fruchtige Riechstoffe, die gleichzeitig auch eine würzige und süße Duftrichtung einnehmen.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT – Duftbeschreibung der Kopfnote

Die Kopfnote ist markant und eher ungewöhnlich. Definitiv hätten wir beim Start mehr Power erwartet, was bei dem Namen „Gewürz-Bombe“ ja wohl auch berechtigt ist. Auch, wenn wir hier ein Eau de Toilette vorstellen.

Dennoch finden wir den Parfümstart gelungen und wie es der weitere Duftverlauf zeigt, braucht Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT eine Weile Hautkontakt und Wärme, um die Gewürzexplosion zu entfachen.

Köstlicher Start mit würzigen und fruchtigen Noten

Ui. Das Opening von Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT startet überraschend gut und raffiniert. Sehr präsent ist im Opening der fruchtige Apfel. Grapefruit hält sich eher im Hintergrund, sodass der süße Apfelduft vorherrscht. Fast so verführerisch wie Bratapfel. Bereits im Start nimmt das Eau de Toilette eine warm-würzige Duftrichtung ein. Süße, Säure und Würze sind gut aufeinander abgestimmt.

Kopfnote untermalt von Minze

Trotz der präsenten Süße nehmen wir mit der Nase etwas subtil Frisches wahr. Zwar wird in der Duftpyramide keine Minze angegeben, doch definitiv ist eine sehr schöne Pfefferminze zu riechen, die auch über die Kopfnote heraus erhalten bleibt. Jedoch fernab von aquatischer Frische, wie man sie aus blauen Düften kennt.

Die fruchtige, warme und würzige Duftrichtung ist das Hauptthema in der Kopfnote des Parfüms. Dazwischen „blinzelt“ das frische Minzaroma wie hinter dem Vorhang hervor und macht auf sich aufmerksam.

Anfangs tippten wir auf das würzige Piment. Bei mehrmaligem Riechen und mit voranschreitender Duftentwicklung kristallisiert sich die Minze eindeutig heraus.

Tolle Haltbarkeit der Kopfnote

Es ist wirklich erstaunlich, wie gravierend die Unterschiede bei einem Parfüm ausfallen können. Das Jahr 2021 hat zahlreiche neue Düfte hervorgebracht – die meisten davon haben uns gelangweilt durch schlechte Performance, undefinierbare Gerüche, fehlende Entwicklung.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT weist zwar nicht allzu viel Sillage auf. Aber begeistert durch seine relativ gute Wandlungsfähigkeit und eine Kopfnote, die lange anhält und in der jede einzelne Duftnote ihr Können zeigen darf. Uns gefällt das. Es macht Spaß, sich diesem Herrenduft genüsslich hingeben und ihn erkunden zu dürfen.

Die verantwortlichen Parfümeure haben sogar dem Rosa Pfeffer eine erkennbare Präsenz zugewiesen. Sein fruchtiges Aroma schwingt zu Beginn bereits mit, kommt aber am intensivsten im Übergang von der Topnote zur Mittelnote zur Geltung.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT – Herznote

Die Mittelnote des Dufts wird von Zimtaroma und Lavendel bestimmt. Beides klingt bereits im Opening an, aber hält sich noch zurück. In schöner Weise wurde der Lavendel umgesetzt – so gefällt sogar uns das Parfümherz mit Lavendel.

Der Lavendelduft verleiht dem Parfüm etwas sehr Gediegenes und Seriöses, gleichzeitig riecht die Mittelnote aber auch sinnlich, vertraut, beschützend, erfahren. Vergleichbar mit dem unwiderstehlichen Charme eines attraktiven, schon etwas älteren Mannes, der völlig berechtigt uneingeschränktes Vertrauen genießt.

Mit dem Chili gewinnt die Herznote eine angenehme Schärfe, die wunderbar zusammen mit dem würzigen Zimt zur Süße in Spicebomb Infrared passt und das Eau de Toilette zu einem hervorragenden Parfüm für Herbst, Winter und Abendstunden macht.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT Duftbeschreibung der Basisnote

In der Herznote klingt sanft das süßlich duftende Amberholz durch, welches sich dann mit der fruchtigen Tabaknote, dem balsamischen Benzoe Harz und dem würzigen Zedernholz gekonnt ergänzt. Das Finale des Herrenparfums ist nicht hauptsächlich holzig, sondern es bleibt würzig, warm, süß und wird durch das Benzoe balsamisch abgerundet. So, wie auch die Minze in der Duftpyramide verschwiegen wurde, ist im Fond Vanille enthalten. Diese macht den Drydown schön rund.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT nimmt uns mit auf eine wundervolle Reise durch köstliche Früchte, aromatische Gewürze, verführerische Süße und eine absolut sympathische Bodenständigkeit, die nicht an Eleganz geizt.

Unsere Bewertung von Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT

Trotz des etwas zurückhaltenden, aber angemessenen Starts überrascht das Eau de Toilette nach einigen Minuten mit Kraft, Tiefe und Sillage. Seine Haltbarkeit ist definitiv gut. Der Herrenduft hält über viele Stunden mit Intensität und ist auch noch am nächsten Tag auf der Haut riechbar. Insofern eine ordentliche Performance.

Mehr Synthetik in der zweiten Riechprobe

Als wir das ebenfalls neue Männerparfüm Ralph Lauren Ralph´s Club EdP vorstellten, griffen wir erneut zu Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT um unseren „sauren“ Nasen etwa Gutes zu gönnen. Denn der Clubbing-Duft enthält uns zu viel Säure, die wir als äußerst unangenehm empfinden. Beide Herrendüfte werden von Loreal vermarktet.

Die Gewürzbombe war eine echte Wohltat. Allerdings zeigte sich in der zweiten Riechprobe, dass die Gewürze relativ synthetische Anklänge haben. Da hätten die Parfümeure doch etwas mehr mit natürlichen Aromen oder zumindest hochwertigeren synthetischen Duftstoffen arbeiten können, um aus einem guten Parfüm ein hervorragendes Parfüm zu komponieren. Trotzdem gefällt uns Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT um Längen besser als Ralphs Club.

Zu diesen Anlässen passt der würzige Herrenduft

Mit der äußerst präsenten Zimtnote will dieser Herrenduft bevorzugt in der kalten Jahreszeit getragen werden. Sobald die Tage wieder kürzer und die Temperaturen niedriger werden, eignet sich der Gewürzduft zum Parfümieren. Die warm-würzige Duftrichtung passt eher in die Abendstunden und – mit kleinen Einschränkungen – problemlos zu einem Abendanlass.

Allerdings ist der Duft im Winter auch als Tagesduft tragbar, wenn man nicht gerade zum Sport oder zum Einkaufen in den Getränkemarkt oder Baumarkt geht, da eine gewisse Eleganz vorhanden ist. Damit kann man also kaum etwas falsch machen.

Für einen eleganten Abendanlass fehlt jedoch noch der letzte Feinschliff, der sich durch hochwertigere Riechstoffe locker erzielen ließe. Zum Abendessen oder Clubbesuch ist der würzige Herrenduft aber vollkommen in Ordnung – mit Komplimenten ist zu rechnen.

Als Parfüm für Männer in jedem Alter tragbar?

Jein! Zunächst einmal passt das Eau de Toilette altersunabhängig zu jedem Mann, der seinen seriösen Auftritt abrunden möchte, sich selbst und der Damenwelt einen sympathischen Duft gönnen will. Jüngere Männer profitieren von der warm-würzigen Duftkomposition, die ihn etwas reifer, erfahrener und verführerischer erscheinen lassen.

Apropos Damen: Frauen sollten sich den Duft ebenfalls mal zum Testen auf die Haut sprühen. Durch die schöne Vanillenote könnte das Eau de Toilette auch was für Frauen sein!

Reifere Herren können im Alltag häufig zu Viktor&Rolf Spicebomb Infrared EdT greifen. Als Alltagsduft oder für einen gemütlichen Abend auf der Couch kein Problem. Jedoch würden wir den etwas älteren Männern zu einem qualitativ besseren Herrenduft raten, wenn ein besonderer Anlass bevorsteht, weil die synthetischen Duftnoten erkennbar sind und bei längerem Riechen ein wenig adäquate Hochwertigkeit vermissen lassen. Da wäre beispielsweise Viktor&Rolf Spicebomb Extreme aus 2015 die bessere Wahl.

Viktor&Rolf Spicebomb Infrared Eau de Toilette Foto von Parfümflakon

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.