Bogue Profumo Douleur Abfüllung für Parfümrezension
Bei diesem Beitrag könnte es sich um Werbung handeln. Weitere Infos finden Sie am Seitenende.

Bogue Profumo Douleur!
Der italienische Parfümeur Antonio Gardoni hat im Jahr 2019 sein synthetisch-blumiges Nischenparfüm Bogue Profumo Douleur! auf den Markt gebracht. Erhältlich sind nur noch Restbestände, da die Produktion bereits nach kurzer Zeit wieder eingestellt wurde. Warum das so ist, wissen wir nicht. Aber vielleicht kommen wir diesem Geheimnis anhand unserer Bogue Douleur! Abfüllung auf die Spur.

Update: Inzwischen wurde das Parfüm von uns getestet. Wollen Sie wissen, warum wir es feiern, dass dieses endkrasse Parfüm vom Markt genommen und eigentlich niemals hätte auf den Markt gebracht werden sollen, lesen Sie unsere Duftbeschreibung. Und: Ja! Wir haben Bogue Douleur überlebt!

Bogue Profumo Douleur! – polarisierender Nischenduft

Entdeckt haben wir das Nischenduft Bogue Profumo Douleur! im April 2022. Zu diesem Zeitpunkt wurde das im Jahr 2019 erschienene Parfüm bereits nicht mehr produziert. Ob es dafür Gründe gibt? Abgelöst wurde der Duft offenbar von Bogue Profumo Douleur!2 – ebenfalls eine synthetisch-blumige Duftkomposition, mit deutlich reduzierter Anzahl an Duftnoten.

Die Namensgebung des zweiten Dufts erscheint nicht sonderlich kreativ. Auf den ersten Blick gibt es keine Gemeinsamkeiten mit der ersten Parfümkreation. Dies bestärkt unsere Vermutung, dass Bogue Profumo Douleur! nicht überzeugen konnte.

Bei unserer Recherche haben wir gelesen, dass es sich bei Bogue Profumo Douleur! um eine limitierte Auflage des Dufts handeln soll. So wäre es plausibel, dass die Produktion eingestellt wurde. Eine offizielle Information dazu liegt uns nicht vor. Wohl aber Rezensionen der parfümbegeisterten Community. Die haben es in sich!

Insgesamt wird das Unisex Parfüm mit Hinblick auf die Haltbarkeit spitzenmäßig bewertet. Jedoch scheint die Duftkomposition nicht ganz so gut den Geschmack der Community zu treffen – um es gemilde zum Ausdruck zu bringen. Die Bewertungen reichen von Psycho über Seife, bis hin zu knatschigem Kaugummi, klebriger Zuckerwatte, Bahnhofstoilette und Nuttendiesel.

Wir stellen uns der Herausforderung, testen das Parfüm, verraten Ihnen anschließend unverblümt in unserer Bogue Profumo Douleur! Duftbeschreibung, ob wir das Nischenparfüm unter Top Düfte listen oder ins Bahnhofsklo verbannen.

Bogue Profumo Douleur! Probe & Duftbeschreibung

Bogue Profumo Douleur! & Ausgabe 2 – die Duftnoten

Der italienische Architekt, Designer und Parfümeur Antonio Gardoni listet die Duftnoten nicht nach der klassischen Duftpyramide auf, unterteilt in Kopf-, Herz- und Basisnote. Bei Nischendüften ist dies keine Seltenheit. Bei dem hier ist es aber wohl eher einer anderen Tatsache geschuldet.

Als Antonio Gardoni alle Parfümöle zusammengebraut hatte, blieb ihm schlicht keine Zeit mehr, die Duftpyramide fein säuberlich aufzuschreiben. Flucht. Brudi, muss los. Wo ist der Notausgang? Egal, mit genug Anlauf schaff ich es durch die Wand. So in der Art unsere Mutmaßungen, nachdem wir großzügig Parfüm der Douleur Probe auf die Haut sprühten und eine lange Leidensgeschichte ihren Auftakt nahm. So ein widerliches, penetrantes Beast.

Liste der Noten in Bogue Profumo Douleur!

Antonio Gardoni hat sich nicht lumpen lassen. Viele Duftbausteine im Parfüm, das gefällt uns und lassen erahnen, dass der Parfümeur Einfallsreichtum bei der Zusammenstellung unter Beweis gestellt hat.

Grüne Minze, Melone, Damaszener-Rose, Zuckerwatte, Zibet, Benzoe, Seetang, Lavendel, Rosmarin, Acetate, Aldehyde, Karamell, Vanille, Zedernholz, Sandelholz, Eichenmoos vereinen sich zu diesem Nischenparfüm. Oder besser: Sie verbünden sich.

Jedenfalls fanden wir die Zusammenstellung der Duftnoten definitiv interessant – könnte gefallen. Bis auf zwei Ausnahmen. Acetate und Aldehyde. Insbesondere Aldehyde machen es uns schwer. Sie erzeugen oftmals Atembeschwerden. Im Parfümtest sollte sich zeigen, dass diese zwei Zutaten lediglich zwei von vielen Gefahrenquellen sein würden.

Zum Vergleich hier die Duftnoten von Bogue Profumo Douleur!2:

Metallische Noten, Rose, Teebaum, Süße Minze, Menthol, Aquatische Noten, Jasmin, Auster, Zibet, Harze sind die Riechstoffe im Nachfolger. Auch diese Rezeptur finden wir spannend. Es kristallisiert sich bei beiden Düften eine Vorliebe für salzig-maritime Duftkompositionen heraus.

Bogue Profumo Douleur! Duftbeschreibung

Wer ein wirklich außergewöhnliches Parfüm sucht, findet es definitiv mit diesem Nischenduft. Aber! Außergewöhnlich bedeutet nicht unbedingt außergewöhnlich gut. Oder außergewöhnlich gefällig. Zweifelsfrei stimmt bei Bogue Profumo Douleur die Qualität, was die enthaltenen Parfümöle anbetrifft. Sobald mit dem Finger der Sprühknopf betätigt wird, entlässt man ein wahres Biest auf die Haut.

Im Auftakt wirbelt uns ein extrem intensives Duftnoten-Gemisch um die Nasen, das in uns Fluchtinstinkte erweckt. Könnten wir vor dem eigenen besprühten Handgelenk flüchten, wären wir garantiert schneller weg, als Speedy Gonzales es jemals schaffen würde. Das Dumme: Handgelenke sind am Körper festgewachsen. Flüchten unmöglich.

Was macht man, wenn ein Parfüm nicht gefällt? Abwaschen? Geht nicht! Mit Wodka neutralisieren? Funktioniert nicht! Kaffe-Pulver-Peeling? Hilft nicht! Andere Methoden? Funktionieren auch nicht! Uns bleibt nichts anderes übrig, als nur die eigenartige Kopfnote auszuhalten – und können müssen uns der Bogue Profumo Douleur Duftbeschreibung widmen – damit wir wenigstens nicht umsonst leiden.

Bogue Douleur! – die Kopfnote

Intensive quietschig-fruchtige, mitunter synthetische Melone, zusammen mit kühler, ätherischer, ebenfalls künstlicher Minze in Verbindung mit einem stark wahrnehmbaren modrigen Geruch – Seetang – vereinen sich zu etwas sehr Eigenartigem. Leider, wirklich leider, haben die Duftnoten bei dem Bogue Parfüm eine exzellente Qualität. Heißt: Volle Intensität und extreme Sillage.

Wäre die Kopfnote schön, wären wir entzückt. Aber diese Zusammenstellung von Melonenduft, Minzduft und modrigem Seetang haut uns wie eine Abrissbirne den Schädel weg. Fast, aber nur fast, fühlen wir uns zurückversetzt in die Zeit, als Thierry Mugler Womanity auf den Markt gebracht wurde.

Wie schrecklich fanden wir und unsere Mitmenschen damals diese neuartige, brutal anders riechende Duftkomposition – nach Fluchtversuch, Brechreiz, Migräne hat uns Womanity dann doch in seinen Bann gezogen, süchtig gemacht. Wie viele Flakons haben wir davon geleert und gebunkert? Unzählige! Wer hätte das gedacht!? Bei Bogue Douleur wird das niemals passieren.

Eine halbe Stunde später

Wahrscheinlich die längsten 30 Minuten im Leben. Es wird nicht besser. Minze und Melone haben sich ein wenig zurückgezogen, um noch mehr Geruch von salzigem Seetang und modrigem Schilf Platz zu machen. Das kennen wir, wenn wir im Spätsommer zum Schwimmen an den See fahren und durch die brütende Sommerhitze der Wasserstand niedrig ist, Algen und Schilf trockengelegt und am vergammeln sind.

Zu allem Überfluss ist Rosenduft im Anmarsch. Selbstverständlich keine liebliche Rose mit dezentem Duft. Nein, es muss unbedingt die schwere Damaszener-Rose sein!

Parfümeur Antonio Gardoni hat bei der Schöpfung seines Parfums Bogue Profumo Douleur in die Vollen gegriffen, die stärksten Duftnoten quasi eimerweise in den Flakon zusammengequetscht. Alkohol zum Verdünnen? Ach was! Braucht man nicht! Einfach nur Parfümöle rein.

Bogue Douleur! – jetzt wird’s richtig eklig

Als ob dieses Gebräu aus Minze, Melone, Seetang sowie Damaszener Rose nicht schon genug wären. Wir haben noch so einiges vor uns. Es gesellt sich im Hintergrund ein metallischer Geruch hinzu. Zusammen mit Zibet und den Acetaten.

Metallgeruch, Katzensekret und die Säure der Acetate verwandeln das aufdringlich-eigenartige Duftgemisch in eine für uns sehr eklige Richtung, die etwas von Schweiß, Blut, diversen anderen Körperausscheidungen und Bahnhofstoilette hat. Garniert mit dem stickigen Seetang, klebrig-süßer Zuckerwatte und Lavendel. Jetzt kehrt auch noch die Minze zurück.

Ein Ende ist noch nicht in Sicht

Aus der Aufzählung der Duftnoten wissen wir, dass ein Ende noch nicht bevorsteht. Es fehlen noch Rosmarin, Vanille, Karamell, das von uns so geliebte Eichenmoos, Sandelholz und Zedernholz. Nach gut zwei Stunden zeigen sich leichte Anklänge von Karamellduft mit Vanillehauch. Die Süße dieser beiden Zutaten kommt gut, aber zu spät. Die Entscheidung ist getroffen, nochmal alles zu geben, um dieses Parfüm Biest loszuwerden. Sind dann mal weg!

Unser Fazit zu Bogue Profumo Douleur!

Wenn Sie unseren Parfüm Blog lesen, wissen Sie ja vermutlich, dass wir nunmehr seit dem ersten Tag immer und immer wieder schreiben, dass es uns bei Sillage und Haltbarkeit niemals genug sein kann. DAS hat sich mit dem heutigen Tag geändert. Es gibt ein “Zu viel”.

Versace Blonde, Womanity, Lush Parfüm – alles hart am Limit. Und ja, im Gespräch mit einem anderen Parfümexperten wurde der Wunsch nach einem richtigen Biest unlängst bekräftigt. Wie in der Tauer L’Oudh Eau de Parfum Review zu lesen ist.

Kapitulation: Unsere Schmerzgrenze ist überschritten

Parfümeur Antonio Gardoni hat uns mit seinem olfaktorische Experiment Bogue Douleur Grenzen aufgezeigt. Brutal. Gnadenlos. Wir sind ja liebend gerne bereit, Brechreiz und tagelang Migräne zu ertragen, wenn danach die Liebe zum Duft entfacht. Aber DAS ist wirklich zu viel des Guten.

Chapeau, Herr Antonio Gardoni

Was hat sich Parfümeur Antonio Gardoni bei der Komposition von diesem Duft eigentlich gedacht? Auffallen um jeden Preis? Mit Betonfuß die Tür in die Haute Parfumerie eintreten? Sich mit der Brechstange und im Eiltempo einen Namen zu machen? Es ist ja egal, ob positiv oder negativ über eine junge Parfümmarke geredet wird – Hauptsache es WIRD geredet? All das ist Antonio Gardoni mit Douleur definitiv gelungen.

Einerseits eindrucksvoll, so ein Parfüm, das anders ist als alle anderen, zu erschaffen. Intensität und Haltbarkeit ALLER anderen Parfums zu übertrumpfen.

Aber wissen Sie was, Herr Antonio Gardoni? Das ist pure Verschwendung! So hochqualitative Parfümöle derart zusammenzumischen, das selbst eingefleischte Parfümlovers davor wegrennen und überlegen, wie sie dieses Zeug neutralisiert, nein, rückstandslos vernichtet bekommen, das ist dekadent. Sehr dekadent. Und verschwenderisch.

Trauern wir sonst wunderbar formulierten, vom Markt genommenen Duftbrummen wie Vivienne Westwood Boudoir oder Versace Blonde in alter Formulierung bis zu unserem Lebensende hinterher, feiern wir, dass die Produktion von Bogue Profumo Douleur! nach so kurzer Zeit eingestellt wurde.

So, Herr Antonio Gardoni, unsere Aufmerksamkeit haben Sie ein für allemal gewonnen. Jetzt bitte Nischendüfte mit gleicher Qualität aber schönen Duftrezepturen komponieren. Danke! Wir machen uns jetzt auf den Weg zur Müllannahmestelle, entsorgen die Bogue Profumo Douleur Parfümprobe als Sondermüll und feiern, dieses Monster überlegt und erfolgreich beseitigt zu haben.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.