Als Nischenparfüm bezeichnet man besondere Düfte, die bestimmte Eigenschaften aufweisen und sich meist fernab des Mainstreams bewegen. Häufig wird der Begriff Nischenduft gleichgestellt mit einem Luxusparfüm. Es kann durchaus sein, dass ein Nischenparfüm ein sehr luxuriöses Parfüm ist. Allerdings werden auch Damendüfte und Herrendüfte in die Parfümnische katalogisiert, wenn sie wenig bekannt sind. Eine Gemeinsamkeit haben jedoch alle Duftessenzen, die sich in der Nische bewegen: man begegnet ihnen nicht aller Tage.

Nischenparfüm

FLORIS LONDON JF EdT

Heute lesen Sie auf Das-Duftparadies.de die Duftbeschreibung von FLORIS LONDON JF EdT, ein Nischenparfüm für Herren. Das Duftlabel FLORIS LONDON war uns bisweilen unbekannt und darum war ein Männerparfüm dieses Nischenduftes eine echte…
Fleur de Cristal von LALIQUE

LALIQUE Fleur de Cristal EdP

LALIQUE Düfte sind dafür bekannt, besonders edel und höchst elegant zu sein, weshalb wir uns sehr darüber erfreut haben, hinter Türchen Nummer 2 des Annick Goutal Adventskalenders den Damenduft LALIQUE Fleur de Cristal EdP entdeckt zu…
Cartier Baiser Vole Eau de Parfum - wunderschöner Damenduft

Cartier BAISER VOLÉ EdP

Was für ein schönes Parfüm für Frauen! Wir sind verliebt in Cartier BAISER VOLE EdP - fast schon ein Geheimtipp für Frauen, die elegante Düfte mögen, welche einem nicht an jeder Ecke begegnen. Es handelt sich um ein blumig-pudriges…

Annick Goutal Adventskalender

Täglich neue Parfümproben aus dem Annick Goutal Adventskalender! Wer sagt denn, dass Adventskalender nur für Kinder seien? Oder immer nur mit Süßigkeiten oder Spielzeug befüllt sein müssen? Nein, heute gibt es die 24-Türchen-Überraschungs-Kalender…
Brecourt Contre Pouvoir Parfum - würziger Herrenduft

Brecourt Contre Pouvoir EdP

Die französische Parfümeurin Emilie Bouge hat mit ihrem Parfüm Brecourt Contre Pouvoir EdP ein Thema aufgegriffen, das durchaus Ecken und Kanten des Parfüms zulässt und somit setzt sich dieser Männerduft deutlich von Brecourt Eau Libre…
Eau Libre Brecourt Duftbeschreibung auf das-duftparadies.de

Brecourt Eau Libre EdP

Frisch und würzig ist der Herrenduft Brecourt Eau Libre EdP. Das Parfüm für Männer stammt aus dem französischen Dufthaus Brecourt Paris und ist ein gelungener Duft für Männer. In 2011 auf den Markt gebracht, präsentiert uns die sehr…
Duftbeschreibung Mauvais Garcon von Brecourt Eau de Parfum

Brecourt Mauvais Garcon EdP

Für die männlichen Liebhaber schöner Düfte hat die französische Parfümeurin Emilie Bouge im Jahr 2011 das Parfüm Brecourt Mauvais Garcon EdP komponiert. Betrachtet man die einzelnen Duftkomponenten, verspricht der Herrenduft besondere…
Parfüm Haram Brecourt Duftbeschreibung

Brecourt Harâm EdP

Die zauberhafte Parfümeurin Emilie Bouge ist der kreative Kopf hinter der Parfümmarke Brecourt Paris, von der wir schon einige Parfums vorgestellt haben. Heute geht es um die Duftkomposition Brecourt Harâm EdP! Im Jahr 2011 bringt die…

Was ist ein Nischenparfüm?

Die Definition, was ein Nischenparfüm ist, ist gar nicht so einfach. Eine gängige Definition des Begriffs “Niche Fragrences” ist die Anmerkung, dass man diesen Düften nicht häufig im Alltag begegnet. Dies ist prinzipiell auch richtig. Einerseits, weil Nischendüfte selten in der normalen Parfümerie erhältlich sind. Andererseits, weil Nischenparfüm sich im gehobenen Preissegment bewegt und sich nicht jeder diesen persönlichen Luxus leisten kann oder leisten möchte.

Jedoch sind dies nicht die einzigen Faktoren, die ein Nischenparfüm ausmachen, wenngleich der Übergang zwischen einem hochpreisigen Luxusparfüm und einem Nischenduft mitunter fließend sind.

Eines der hauptsächlichen Unterscheidungsmerkmale von Nischenparfums zu Mainstreamdüften und Designerdüften liegt meist in der Entstehungsgeschichte des Duftes.

Wie entsteht ein Nischenparfüm?

Die Entwicklung eines neuen Parfüms hat heute kaum mehr etwas mit der ursprünglichen Romantik des Parfümeurberufs zu tun. Heute geht jedem neuen Parfümlaunch eine umfangreiche Marktanalyse voraus; die Parfümentwicklung unterliegt einem knallharten Marketingkonzept, das dem Parfümeur bzw. den Parfümeuren strikte Vorgaben macht, die das Endprodukt zu erfüllen hat. Mehr dazu erfahren sie in unserem Artikel “Wie entsteht ein neues Parfüm?”.

Mehr schöpferische Freiheiten bei Nischendüften

Anders verhält es sich, wenn ein Nischenparfüm entsteht. Bei seiner Entstehung arbeitet ein Parfümeur, eine kleine Parfümerie oder eine Nischenmarke in Eigenregie und experimentell. Es bestehen meist keine oder nur sehr wenig Vorgaben, die zu erfüllen sind.

Bekanntere und größere Nischenmarken wie etwa die Maison Francis Kurkdjian beauftragen in der Regel fest angestellte Parfümeure mit der Konzeption neuer Parfümrezepturen. Diese genießen den für den Beruf eher ungewöhnlichen Freiraum, sich experimentell einer neuen Parfümkreation widmen zu dürfen.

Wer sich als Parfümeur für ein großes Unternehmen in der Duftstoffindustrie einen großen Namen verdient gemacht hat, nutzt seine berufliche Expertise nicht selten dazu, unter eigenem Namen eine Parfümmarke im Bereich der Nischenparfums zu gründen. So, wie Meisternase Francis Kurkdjian.

Budget, Zeit, Qualität – von allem darf es mehr sein

Den Meisternasen steht zur Erschaffung eines neuen Nischenparfums ein weitaus höheres Budget zur Verfügung, was sich häufig durch sehr großzügig verwendete und besonders hochwertige Parfümöle bemerkbar macht. Ebenso steht mehr Zeit zur Verfügung, um sich mit reichlich Kreativität der Perfektion einer Parfümkreation im Nischenbereich zuzuwenden.

Unter dieser schöpferischen Freiheit entstehen dann außergewöhnliche, großzügig und exzellent formulierte Nischendüfte, die exklusiv vertrieben werden und bewusst nicht für den breiten Massenkonsum gemacht sind.

Insbesondere im Nischenbereich weiß man ohnehin darum, dass Männer und Frauen für ein sehr gut gemachtes und qualitativ hochwertiges Parfüm bereit sind, weitaus mehr zu zahlen, als für ein 08/15 Mainstreamparfüm. Groß angelegte Werbekampagnen sind daher nicht erforderlich.

Nischenparfüm – oftmals verhältnismäßig geringe Produktionsmengen

Dass Nischenparfüm in der Regel nicht in allen Parfümerien erhältlich sind, liegt auch darin begründet, dass diese exklusiven Parfümschöpfungen aufgrund der hochwertigen Inhaltsstoffe sowie aufwendiger Herstellungsverfahren nicht in unbegrenzten Massen produziert und abgefüllt werden können.

Selbstverständlich unterliegen auch Nischenparfums bestimmten Marketingstrategien. Ein Schwerpunkt liegt unter anderem darauf, jene Düfte nicht als Massenware zu vermarkten, um die Exklusivität der Nischenmarke aufrecht zu erhalten.

Parfümmarken im Nischenbereich vertreiben ihre Düfte deshalb oft nur in der eigenen Maison bzw. Boutique oder arbeiten mit wenigen ausgewählten Vertriebspartnern zusammen. Dass also Nischneparfüm nicht in jeder „beliebigen“ Parfümerie erhältlich ist, ist Teil der Marketingstrategie.

Viele Nischenlabels öffnen sich dem Mainstream-Vertrieb

Obwohl die Gründung einer Parfüm Nischenmarke häufig höchster Qualitätsanspruch, Liebe zum Parfümeurberuf, herausragendes Talent, Kreativität und die Passion zum Individualismus vorausgeht, können oder wollen sich nicht alle Nischenlabels dauerhaft dem großen Markt verschließen.

So haben wir im persönlichen Kontakt mit zwei Gründern einer Parfümmarke erfahren, dass diese bewusst ihre Düfte nicht als Nischenparfüm bezeichnet wissen wollen. Diese Gründer legen größten Wert darauf, ihre Parfümkollektionen explizit als Luxusparfüm zu führen, wenngleich die Kreationen definitiv alle Kriterien von Nischendüften erfüllen.

Nischenparfüm und Luxusparfüm – was sind die Unterschiede?

Es ist schwierig, hier klare Abgrenzungen zu benennen. Das wesentlichste Unterscheidungsmerkmal zwischen Luxusduft und Nischenduft dürfte die angestrebte Absatzmenge sein. Nischenparfums haben aller Regel nach eine geringere Auflage als Luxusdüfte.

Dies liegt unter anderem in den Kapazitäten der Maisons begründet sowie oftmals an den hochwertigeren Inhaltsstoffen, die lediglich in begrenzten Mengen verfügbar sind. In Parfümmanufakturen, die ausschließlich im Bereich „Niche Fragrance“ tätig sind, findet häufig noch Handarbeit statt. So dass auch hierdurch die Kapazitäten begrenzt sind.

Aber auch Luxusparfüm bewegt sich im gehobeneren Preissegment und enthält hochwertigere Parfümöle, als die meisten Mainstreamparfums, welche in nahezu jeder Parfümerie, teilweise sogar in der Drogerie erhältlich sind und eine deutlich höhere Auflage haben.

Parfümhersteller im Bereich Luxusparfüm stellen also eine Art Zwischenstufe zwischen Mainstream und Nische dar, bewegen sich jedoch preislich und qualitativ deutlich näher an Nischenparfüm als an Designerdüften.